31.12.2012 22:16
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow Jones endet 2012 über 13.000 Punkten

DRUCKEN
    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) hat das Jahr 2012 bei über 13.000 Punkten beendet. Der Index lag bei Ertönen der letzten Schlussglocke in diesem Jahr 1,28 Prozent höher bei 13.104,14 Zählern. Auf Jahressicht hat das weltweit bekannteste Aktienbarometer damit um gut 7 Prozent zugelegt. Im Dezember lag der Aufschlag allerdings nur bei bescheidenen 0,60 Prozent.

 

    Bis zum Schluss hielt der US-Haushaltsstreit die Märkte in Atem. Jede Äußerung eines führenden Politikers führte unmittelbar zu Ausschlägen. Schließlich habe sich Optimismus durchgesetzt, dass die Fiskalklippe umschifft werden könne, sagten Händler. Eine endgültige Einigung war bis Börsenschluss allerdings noch nicht erzielt worden. Ohne einen Kompromiss treten zu Jahresbeginn massive Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen in Kraft, die die USA in die Rezession zurückwerfen könnten.

 

BANK OF AMERICA 2012 GRÖSSTER GEWINNER

 

     Der S&P-500-Index (S&P 500) gewann am Montag 1,69 Prozent auf 1.426,20 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq legte der Composite-Index (NASDAQ Composite) um 2,00 Prozent auf 3.019,51 Punkte zu. Der Auswahlindex NASDAQ 100 kletterte um 2,09 Prozent auf 2.660,93 Punkte nach oben.

 

    Größter Gewinner 2012 im Dow Jones sind die Papiere der Bank of America . Die Titel des Finanzinstituts haben sich mehr als verdoppelt. Dagegen sieht der Zweitplatzierte Home Depot , dessen Titel immerhin noch um fast die Hälfte zugelegt haben, fast schon ein wenig enttäuschend aus.

 

HEWLETT-PACKARD 2012 GRÖSSTER VERLIERER

 

    Am Indexende befinden sich die Aktien von Hewlett-Packard (Hewlett-Packard (HP)) . Der Wert der Titel des angeschlagenen Computerkonzerns hat sich 2013 fast halbiert. Auf dem vorletzten Platz befindet sich mit Intel ebenfalls ein Unternehmen aus dem Technologiebereich. Hier liegt das Minus auf Jahressicht allerdings nur bei gut 15 Prozent./he

 

Nachrichten zu Intel Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Intel Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.09.2017Intel UnderperformBernstein Research
07.09.2017Intel HaltenIndependent Research GmbH
21.08.2017Intel NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.08.2017Intel UnderperformBernstein Research
10.08.2017Intel overweightJP Morgan Chase & Co.
10.08.2017Intel overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2017Intel OutperformRBC Capital Markets
29.07.2017Intel buyUBS AG
28.07.2017Intel overweightJP Morgan Chase & Co.
12.06.2017Intel buyDeutsche Bank AG
07.09.2017Intel HaltenIndependent Research GmbH
21.08.2017Intel NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2017Intel NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2017Intel NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.04.2017Intel HoldJefferies & Company Inc.
19.09.2017Intel UnderperformBernstein Research
15.08.2017Intel UnderperformBernstein Research
28.07.2017Intel UnderperformJefferies & Company Inc.
27.07.2017Intel UnderperformBernstein Research
12.07.2017Intel UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Intel Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX beendet Handelstag stabil -- Dow Jones schließt fester -- Delivery Hero-Aktie nach Analyse auf Rekordhoch -- BASF kauft Polyamidgeschäft von Solvay -- Tesla, Apple, Deutsche Telekom im Fokus

Heidelcement kauft Zement- und Betongeschäft von Cementir Italia. Siltronic-Aktie erklimmt Rekordhoch. Linde schließt Absenkung der Annahmequote für Praxair-Fusion nicht aus. JPMorgan-Chef rechnet mit dem Bitcoin ab - dann steigt die Bank ein. So viel muss man für den Porsche Mission E auf den Tisch legen. RWE-Aktie nach Abstufung erneut schwächer.

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Aktie im Fokus
03:00 Uhr
BB Biotech: Die Zellenversteher
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Bitcoin Group SEA1TNV9
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
GeelyA0CACX