31.12.2012 22:16
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow Jones endet 2012 über 13.000 Punkten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) hat das Jahr 2012 bei über 13.000 Punkten beendet. Der Index lag bei Ertönen der letzten Schlussglocke in diesem Jahr 1,28 Prozent höher bei 13.104,14 Zählern. Auf Jahressicht hat das weltweit bekannteste Aktienbarometer damit um gut 7 Prozent zugelegt. Im Dezember lag der Aufschlag allerdings nur bei bescheidenen 0,60 Prozent.

 

    Bis zum Schluss hielt der US-Haushaltsstreit die Märkte in Atem. Jede Äußerung eines führenden Politikers führte unmittelbar zu Ausschlägen. Schließlich habe sich Optimismus durchgesetzt, dass die Fiskalklippe umschifft werden könne, sagten Händler. Eine endgültige Einigung war bis Börsenschluss allerdings noch nicht erzielt worden. Ohne einen Kompromiss treten zu Jahresbeginn massive Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen in Kraft, die die USA in die Rezession zurückwerfen könnten.

 

BANK OF AMERICA 2012 GRÖSSTER GEWINNER

 

     Der S&P-500-Index (S&P 500) gewann am Montag 1,69 Prozent auf 1.426,20 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq legte der Composite-Index (NASDAQ Composite) um 2,00 Prozent auf 3.019,51 Punkte zu. Der Auswahlindex NASDAQ 100 kletterte um 2,09 Prozent auf 2.660,93 Punkte nach oben.

 

    Größter Gewinner 2012 im Dow Jones sind die Papiere der Bank of America . Die Titel des Finanzinstituts haben sich mehr als verdoppelt. Dagegen sieht der Zweitplatzierte Home Depot , dessen Titel immerhin noch um fast die Hälfte zugelegt haben, fast schon ein wenig enttäuschend aus.

 

HEWLETT-PACKARD 2012 GRÖSSTER VERLIERER

 

    Am Indexende befinden sich die Aktien von Hewlett-Packard (Hewlett-Packard (HP)) . Der Wert der Titel des angeschlagenen Computerkonzerns hat sich 2013 fast halbiert. Auf dem vorletzten Platz befindet sich mit Intel ebenfalls ein Unternehmen aus dem Technologiebereich. Hier liegt das Minus auf Jahressicht allerdings nur bei gut 15 Prozent./he

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Hewlett-Packard (HP) Co.

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Hewlett-Packard (HP) Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.11.2014Hewlett-Packard (HP) BuyDeutsche Bank AG
07.10.2014Hewlett-Packard (HP) BuyBrean Capital
07.10.2014Hewlett-Packard (HP) NeutralMizuho
22.08.2013Hewlett-Packard (HP) kaufenBernstein
25.03.2013Hewlett-Packard (HP) haltenUBS AG
24.11.2014Hewlett-Packard (HP) BuyDeutsche Bank AG
07.10.2014Hewlett-Packard (HP) BuyBrean Capital
22.08.2013Hewlett-Packard (HP) kaufenBernstein
18.03.2013Hewlett-Packard (HP) kaufenMorgan Stanley
14.01.2013Hewlett-Packard (HP) kaufenDie Actien-Börse
07.10.2014Hewlett-Packard (HP) NeutralMizuho
25.03.2013Hewlett-Packard (HP) haltenUBS AG
23.11.2012Hewlett-Packard (HP) neutralCredit Suisse Group
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) neutralBanc of America Securities-Merrill Lynch
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) neutralGoldman Sachs Group Inc.
14.12.2012Hewlett-Packard (HP) underperformJefferies & Company Inc.
29.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellUBS AG
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) verkaufenFrankfurter Tagesdienst
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellCitigroup Corp.
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellDeutsche Bank Securities
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hewlett-Packard (HP) Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Eurokurs wieder im Rückwärtsgang. Indexfantasie bei Zalando. Vodafone prüft Zusammenschluss mit Liberty Global. Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?