Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

10.09.2013 22:39

Senden

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow setzt Anstieg fort - Syrien-Entspannung

Apple zu myNews hinzufügen Was ist das?


    NEW YORK (dpa-AFX) - Die sich abzeichnende diplomatische Lösung im Syrien-Konflikt und erneut gute Wirtschaftsdaten aus China haben die US-Börsen am Dienstag weiter nach oben befördert. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) schloss mit einem Plus von 0,85 Prozent bei 15.191,06 Punkten, nachdem er bereits am Vortag um ein knappes Prozent gestiegen war. Der marktbreite S&P-500-Index (S&P 500) gewann 0,73 Prozent auf 1.683,99 Punkte. Der Nasdaq 100 (NASDAQ 100) kletterte um 0,48 Prozent auf 3.185,07 Punkte nach oben.

    Laut Medienberichten hat der syrische Außenminister zugesagt, der internationalen Gemeinschaft Zugang zu allen Giftgasdepots zu gewähren und die Produktion von Chemiewaffen einzustellen. US-Präsident Barack Obama hatte dies zuvor als Bedingung für ein Abwenden des geplanten Militärschlags gegen das Land formuliert. In der Nacht zum Mittwoch (MESZ) will sich Obama auch in seiner Rede zur Lage der Nation zum Syrien-Konflikt äußern. Zusätzlich positive Impulse erhielten die Aktien von besser als erwartet ausgefallenen Daten zur chinesischen Industrieproduktion im August. Auch der dortige Einzelhandel legte deutlich zu.

APPLE VERLIEREN DEUTLICH NACH IPHONE-PRÄSENTATION

    Auf Unternehmensseite standen Goldman Sachs , Visa und Nike im Fokus. Alle drei Titel werden in den Dow Jones Industrial aufgenommen. Für die Papiere ging es um zwei bis dreieinhalb Prozent nach oben. Ihren Platz im US-Leitindex räumen müssen Hewlett-Packard (HP) , Alcoa und Bank of America . Die Aktien des Computerherstellers waren mit einem Verlust von 0,40 Prozent schwächster Dow-Wert. Die Alcoa-Anteilsscheine fielen um 0,37 Prozent, während die Papiere des Geldinstituts knapp ein Prozent gewannen. Die Veränderungen werden zum 23. September wirksam.

    Apple-Titel (Apple) verzeichneten nach einer Produktpräsentation einen Verlust von 2,28 Prozent. Der Konzern bringt erstmals ein etwas günstigeres neues iPhone zusätzlich zu einem Top-Modell auf den Markt. Apple stellte am Dienstagabend wie erwartet ein iPhone 5C mit einem Plastikgehäuse in bunten Farben vor. Zusammen mit dem neuen Spitzen-Modell 5S ersetzt es das ein Jahr alte iPhone 5. Anleger hatten sich von der Veranstaltung offenbar mehr versprochen, insbesondere da Apple zunehmend Marktanteile an Android-Smartphones verliert. Im Dow führten Microsoft und General Electric (General Electric (GE)) mit Kursanstiegen von jeweils mehr als zwei Prozent die Gewinner an.

   Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Dienstag auch im US-Handel über der Marke von 1,32 US-Dollar gehalten und notierte zuletzt bei 1,3268 Dollar. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 13/32 Punkte auf 95 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,97 Prozent./edh/she

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Nachbörslich rund 8% höher
Gute iPhone-Verkäufe halten Apple auf Kurs - Aktiensplit angekündigt
Starke iPhone-Verkäufe haben Apple wieder Zuwächse bei Umsatz und Gewinn beschert. Der Konzern verkaufte 43,7 Millionen seiner Smartphones. » mehr
23:30 Uhr
Apple Preparing to Crush Competition Again (UPDATED) (EN, TheStreet.com)
23:23 Uhr
Quartalszahlen: Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern (Golem.de)
23:20 Uhr
Quartalszahlen: Facebook und Apple dank Handys stärker als erwartet (Spiegel Online)
23:18 Uhr
Apple steigert wieder den Gewinn (The Wall Street Journal Deutschland)
23:15 Uhr
ROUNDUP: Gute iPhone-Verkäufe halten Apple auf Kurs (dpa-afx)
23:09 Uhr
Stocks to Watch: Apple, Microsoft, Amazon, Starbucks are stocks to watch (EN, MarketWatch)
23:04 Uhr
The Wall Street Journal: Apple boosts buyback, to split stock 7-for-1 (EN, MarketWatch)
23:02 Uhr
Quartalszahlen: Apple kann Gewinn und Umsatz steigern (Golem.de)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
10.04.14Apple buyDeutsche Bank AG
17.12.13Apple kaufenUBS AG
16.12.13Apple kaufenJefferies & Company Inc.
09.12.13Apple kaufenIndependent Research GmbH
03.12.13Apple kaufenUBS AG
10.04.14Apple buyDeutsche Bank AG
17.12.13Apple kaufenUBS AG
16.12.13Apple kaufenJefferies & Company Inc.
09.12.13Apple kaufenIndependent Research GmbH
03.12.13Apple kaufenUBS AG
24.09.13Apple haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
13.09.13Apple haltenJefferies & Company Inc.
12.09.13Apple haltenMerrill Lynch & Co., Inc.
11.09.13Apple haltenJefferies & Company Inc.
25.07.13Apple haltenCitigroup Corp.
12.09.13Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.13Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.13Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.01.10Apple Teilgewinne realisierenDer Aktionär
31.03.09Apple underperformRBC Capital Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Alcoa Inc.9,88
0,70%
Alcoa Jahreschart
Apple Inc.381,35
-0,80%
Apple Jahreschart
Bank of America Corp.11,74
-0,56%
Bank of America Jahreschart
General Electric (GE) Co.19,28
-0,35%
General Electric (GE) Jahreschart
Goldman Sachs115,83
1,37%
Goldman Sachs Jahreschart
Hewlett-Packard (HP) Co.22,97
-0,45%
Hewlett-Packard (HP) Jahreschart
Nike Inc.53,93
0,03%
Nike Jahreschart
Visa Inc.150,53
-1,13%
Visa Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Themen in diesem Artikel

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen