17.01.2013 22:39
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Erfreuliche Daten bescheren weitere Gewinne

    NEW YORK (dpa-AFX) - Erfreuliche Wirtschaftsdaten haben den wichtigsten US-Indizes am Donnerstag weiteren Schub gegeben. Enttäuschende Zahlen der Großbanken Bank of America (BoA) (Bank of America) und Citigroup taten der guten Stimmung der Anleger keinen Abbruch. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) kletterte um 0,63 Prozent auf 13.596,02 Punkte und ging damit auf dem höchsten Stand seit Anfang Oktober aus dem Handel. Für den breiter gefassten S&P 500 Index (S&P 500) ging es um 0,56 Prozent auf 1.480,94 Punkte nach oben - erneut ein Rekord seit Ende 2007.

 

    An der Nasdaq stieg der Composite Index (NASDAQ Composite) um 0,59 Prozent auf 3.136,00 Zähler und der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) gewann 0,45 Prozent auf 2.747,15 Punkte. Auch diese Indizes erreichten im Verlauf das höchste Niveau seit Oktober.

 

ZAHL DER BAUBEGINNE DEUTLICH ÜBER ERWARTUNGEN

 

    Vor allem die unerwartet stark gestiegene Zahl der Baubeginne sorgte am Markt für Optimismus. Sie hatten im Dezember gegenüber dem Vormonat um 12,1 Prozent zugelegt - erwartet worden war lediglich ein Anstieg um 3,3 Prozent. Hinzu kam ein deutlich stärkerer Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche. Das eingetrübte Geschäftsklima in der Region Philadelphia trat im Vergleich in den Hintergrund.

 

    Auch die Bilanzen der Großbanken konnten den Gesamtmarkt nicht schocken, auch wenn die Aktien der BoA mit minus 4,24 Prozent abgestraft wurden und am Dow-Ende landeten. Citigroup-Papieren erging es mit einem Abschlag von 2,92 Prozent kaum besser. Die Erholung am US-Häusermarkt und ein strikter Sparkurs hatten der BoA zwar die Jahresbilanz gerettet, die Erträge enttäuschten jedoch. Die Citi scherte mit hohen Verluste beim Verkauf von Beteiligungen und anderen Sondereffekte gleich ganz aus dem Erfolgsreigen der US-Banken aus.

 

INTEL MIT SPÄTEN ZAHLEN BESTER DOW-WERT

 

    Bester Dow-Wert war dagegen Intel mit einem Zuwachs von 2,58 Prozent. Im Zuge der kurz vor Handelsschluss veröffentlichten Ergebnisse des Halbleiterkonzerns legten sie sogar zwischenzeitlich um über vier Prozent zu. Die schwachen Verkäufe klassischer Tischrechner und Notebooks hatten sich zwar beim Umsatz bemerkbar gemacht, der Gewinn hatte im vierten Quartal aber über den Markterwartungen gelegen. Gut abgeschnitten hatte hier auch Ebay (eBay), deren Aktien mit einem Plus 2,40 Prozent belohnt wurden.

 

    Trotz weiter düsterer Nachrichtenlage schafften Boeing-Titel (Boeing) nach einem schwachen Vortag mit Fortsetzung im frühen Handel den Dreh ins Plus, und erholten sich um 1,24 Prozent. Zuvor war bekannt geworden, dass diverse Luftsicherheitsbehörden Flüge mit dem pannenanfälligen Langstreckenflugzeug Boeing 787 "Dreamliner" vorerst untersagt haben./ag/he

 

Nachrichten zu Intel Corp.

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Intel Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.04.2017Intel buyUBS AG
28.04.2017Intel buyNomura
28.04.2017Intel UnderperformBernstein Research
28.04.2017Intel HoldJefferies & Company Inc.
28.04.2017Intel NeutralBNP PARIBAS
28.04.2017Intel buyUBS AG
28.04.2017Intel buyNomura
31.03.2017Intel OutperformMacquarie Research
27.01.2017Intel OutperformCredit Suisse Group
27.01.2017Intel buyNeedham & Company, LLC
28.04.2017Intel HoldJefferies & Company Inc.
28.04.2017Intel NeutralBNP PARIBAS
18.04.2017Intel NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.03.2017Intel NeutralCredit Suisse Group
14.03.2017Intel HoldJefferies & Company Inc.
28.04.2017Intel UnderperformBernstein Research
25.04.2017Intel UnderperformBernstein Research
03.04.2017Intel UnderperformBernstein Research
24.03.2017Intel UnderperformBernstein Research
09.03.2017Intel UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Intel Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow Jones am Ende im Plus -- ifo-Index auf Allzeithoch -- Hausdurchsuchungen bei Daimler -- Lufthansa-Chef kritisiert Fraport -- KION, KWS Saat, VW, Grammer im Fokus

Glencore an US-Agrarhändler Bunge interessiert. USA verklagen Fiat Chrysler wegen angeblicher Abgasmanipulation. Bitcoin mit neuem Rekord: Was steckt wirklich hinter der Rally?. Zalando-Aktie überwinden erstmals 42-Euro-Marke. MorphoSys-Aktie auf Hoch seit Oktober 2015. Vivendi schließt Teilverkauf von Universal Music nicht aus. Intesa Sanpaolo spürt Belebung in krisengeschüttelter Branche.

Top-Rankings

KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
KW 20: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett aktuell im Depot
Die Top-Positionen von Warren Buffett (März 2017)
Bestbezahlte Praktikantenstellen
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Das verdienen die Chefs der Notenbanken
Wie hoch sind ihre Gehälter?
Aktion Frühjahrsputz: Die unsinnigsten Subventionen der Bundesregierung
So werden Steuergelder verschwendet
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
AlibabaA117ME
Nokia Oyj (Nokia Corp.)870737
Allianz840400
Amazon.com Inc.906866
BASFBASF11
Nordex AGA0D655