28.12.2012 22:25
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwach - Jahresplus im Dow bislang knapp 6%

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Budgetstreit hat die US-Aktienmärkte am vorletzten Börsentag des Jahres erneut belastet und den Dow Jones Industrial (Dow Jones) unter die Marke von 13.000 Punkten gedrückt. Die positiv ausgefallenen Konjunkturdaten hingegen wurden kaum beachtet. So hatte sich die Stimmung der Einkaufsmanager in der Region Chicago überraschend deutlich aufgehellt und im November war die Zahl der noch nicht vollständig abgeschlossenen Hausverkäufe stärker als erwartet gestiegen.

 

    Der US-Leitindex schloss am Freitag mit minus 1,21 Prozent bei 12.938,11 Punkten knapp über seinem kurz zuvor erreichten Tagestief. Es war der fünfte Handelstag in Folge mit Verluste. Das Wochenminus beträgt 1,9 Prozent. Im Gesamtjahr legte der Dow Jones dennoch bislang um knapp 6 Prozent zu. Der S&P-500-Index (S&P 500) verlor am Freitag 1,10 Prozent auf 1.402,43 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq fiel der Composite-Index (NASDAQ Composite) um 0,86 Prozent auf 2.960,31 Punkte, gewann allerdings im Jahresverlauf bisher knapp 14 Prozent. Der Auswahlindex NASDAQ 100 büßte vor dem Wochenende 1,01 Prozent auf 2.606,36 Punkte ein. Am Montag wird in den USA nochmals bis 22.00 Uhr MEZ gehandelt.

 

OBAMA STREBT ÜBERGANGSLÖSUNG AN

 

    US-Präsident Barack Obama unternimmt aktuell im Haushaltsstreit nochmals einen Versuch, um mit den Republikanern doch noch einen Kompromiss vor Jahresende zu finden. Sein Ziel ist es, mit einer Übergangslösung zumindest die drohenden Steuererhöhungen für die Mittelschicht ab 1. Januar zu verhindern. Allerdings haben Politiker wie Finanzexperten Hoffnungen auf eine kleine Lösung noch rechtzeitig zum Jahresende gedämpft. Erwartet wird nun, dass ein Kompromiss in den ersten Januartagen geschlossen wird. Das wäre gerade noch rechtzeitig genug, um negative Auswirkungen nach dem Sturz über die fiskalische Klippe auf die Finanzlage der Bürger und die Wirtschaft zu vermeiden.

 

    "Am Markt wird von dem Treffen heute erwartet, dass die Demokraten versuchen werden, denjenigen Teil des Gesetzes durchzubringen, der den größten Bevölkerungsteil abdeckt, also all jene mit einem Verdienst von bis zu 250.000 US-Dollar", sagte Analyst Joshua Mahony von Alpari.

 

HP SEHR SCHWACH - AUCH IM GESAMTJAHR

 

    Unter den Einzelwerten waren die Aktien von Hewlett-Packard (Hewlett-Packard (HP)) schwächster Wert im Dow mit minus 2,56 Prozent auf 13,68 US-Dollar. Das US-Justizministerium hat sich in den möglichen Betrugsfall bei der milliardenschweren Übernahme der britischen Software-Firma Autonomy durch die Amerikaner eingeschaltet. Auch das FBI soll schon ermitteln. HP bezichtigt das alte Autonomy-Management, die Bilanzen geschönt und damit den Preis in die Höhe getrieben zu haben. Der Computer-Hersteller hatte 2011 mehr als zehn Milliarden US-Dollar für Autonomy gezahlt und im November 8,8 Milliarden Dollar abgeschrieben. Eine Aktionärsklage hat HP wegen der verlustreichen Übernahme nun ebenfalls am Hals. Gar nicht rund verlief auch das Gesamtjahr für die HP-Aktie. Sie büßte fast 47 Prozent ein.

 

    Das Papier der größten US-Baumarktkette Home Depot schloss nach einem zeitweise freundlichen Verlauf mit einem Abschlag von 0,69 Prozent bei 60,65 Dollar. Ein drohender Streik, durch den es zu Lieferproblemen vor der lukrativen Gartensaison hätte kommen können, wurde abgewendet. Für die amerikanischen Hafenarbeiter an der Ost- und Golfküste wurde eine vorläufige Übereinkunft bei den laufenden Tarifverhandlungen erreicht. Das Gesamtjahr verlief für die Aktie von Home Depot sehr erfolgreich: Sie ist zweitgrößter Gewinner in dem 30 Werte umfassenden US-Leitindex und legte bislang um rund 44 Prozent zu.

 

FINANZWERTE 2012 AUF ERHOLUNGSKURS

 

    Favorit im ablaufenden Jahr ist eindeutig die von der Finanzkrise stark gebeutelte Aktie der Bank of America , deren Wert sich mit nun 11,36 Dollar wieder etwas mehr als verdoppelt hat. Das Papier von JPMorgan (JPMorgan ChaseCo) legte bislang um rund 30 Prozent zu.

 

    Im Nasdaq 100 gaben die Anteilsscheine von Expedia am Freitag einen Teil ihrer etwas mehr als vierprozentigen Vortagesgewinne wieder ab und verloren 1,61 Prozent auf 59,33 Dollar. Am Donnerstag hatte die Ratingagentur Moody's mitgeteilt, dass die Trivago-Akquisition keine Auswirkung auf das "BA1"-Kreditrating des Online-Reisebüros habe. Im Jahresverlauf stieg das Expedia-Papier bislang um 106 Prozent und verbuchte damit den zweitgrößten Gewinn im Auswahlindex.

 

SAP-KONKURRENT ORACLE: AKTIE STEIGT 2012 um KNAPP 30%

 

    Unter den bekanntesten Werten im Nasdaq 100 legten die Papiere des SAP-Konkurrenten Oracle 2012 um knapp 30 Prozent zu. Die Apple-Aktie (Apple) stieg bislang um rund 25 Prozent, Yahoo um rund 20 Prozent und Google um 8 Prozent./ck/he

 

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Business Insider
In diesem Jahr wird es spannend. Apple hat bereits angekündigt, dass iOS 10 der "größte Release aller Zeiten" werden soll. Wer einen Entwickleraccount bei Apple besitzt, konnte bereits jetzt einen Blick auf die Neuerungen werfen.
17:20 Uhr
16:59 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:31 UhrApple buyUBS AG
23.06.2016Apple BuyCanaccord Adams
21.06.2016Apple buyNomura
17.06.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
17.06.2016Apple OutperformRBC Capital Markets
14:31 UhrApple buyUBS AG
23.06.2016Apple BuyCanaccord Adams
21.06.2016Apple buyNomura
17.06.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
17.06.2016Apple OutperformRBC Capital Markets
11.01.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
08.01.2016Apple Market PerformCowen and Company, LLC
06.01.2016Apple NeutralRosenblatt
22.12.2015Apple Market PerformCowen and Company, LLC
26.10.2015Apple Market PerformCowen and Company, LLC
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Dow fester -- Soros wettet gegen Deutsche Bank -- Abgasaffäre in USA soll VW über 14,7 Milliarden Dollar kosten -- Großbritannien-Rating gesenkt -- K+S, RWE im Fokus

KUKA schließt Investorenvereinbarung mit Midea. Nach Brexit-Entscheid droht Freihandelsabkommen TTIP das Aus. Salzgitter rechnet mit besserem Ergebnis im Gesamtjahr. US-Wirtschaft wächst im ersten Quartal um 1,1 Prozent. Mindestlohn steigt auf 8,84 Euro. Was Elon Musk mit der SolarCity-Übernahme wirklich vorhat.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?