Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

03.01.2013 22:29

Senden

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Verluste nach Fed-Sitzungsprotokoll

AMD zu myNews hinzufügen Was ist das?


    NEW YORK (dpa-AFX) - Nach den deutlichen Gewinnen am ersten Handelstag des Jahres hat der US-Aktienmarkt am Donnerstag nachgegeben. Nachdem der Dow Jones Industrial (Dow Jones) die anfänglichen Verluste zunächst wett gemacht hatte, gab er nach der Veröffentlichung des jüngsten Sitzungsprotokolls der US-Notenbank wieder nach. Letztendlich schloss der US-Leitindex mit minus 0,16 Prozent bei 13.391,36 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index (S&P 500) sank um 0,21 Prozent auf 1.459,37 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq ging es für den Composite-Index (NASDAQ Composite) um 0,38 Prozent auf 3.100,57 Punkte nach unten und der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) büßte 0,52 Prozent auf 2.732,26 Punkte ein.

 

    Positive ADP-Arbeitsmarktdaten zur Beschäftigung im Privatsektor hätten die Ernüchterung hinsichtlich der vorläufigen Lösung des US-Budgetstreites zunächst teilweise aufgewogen, sagten Börsianer. Die Vorlage des Sitzungsprotokolls der Fed (Minutes) habe die Stimmung dann aber wieder getrübt. Die Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses der Fed erwarten überwiegend ein Ende der monatlichen Anleihekäufe in diesem Jahr.

 

UNITEDHEALTH DOW-SCHLUSSLICHT NACH ABSTUFUNG - AUTOWERTE GEFRAGT

 

   Größter Verlierer im Dow Jones waren die Aktien der Unitedhealth Group (UnitedHealth Group), die nach einer Abstufung auf "Hold" durch die Deutsche Bank um 4,68 Prozent nachgaben. An der Spitze des Index ging es für die Papiere des Pharmakonzerns Merck & Co. (Merck) um 2,47 Prozent nach oben. Einer der gefragtesten Werte im S&P 500 waren die Titel von First Solar mit plus 7,60 Prozent. Händler verwiesen auf das wieder gestiegene Vertrauen in den Sektor, nachdem der US-Investor Warren Buffett das Solarprojekt im Antelope Valley übernommen hat.

 

    Positive Vorzeichen gab es bei auch bei den Anteilsscheinen der Autobauer Ford (Ford Motor) und General Motors (GM) (Motors Liquidation). Nach überraschend guten Dezember-Absatzzahlen für den US-Markt verteuerten sie sich um jeweils rund zwei Prozent. Die Aktien des Bekleidungseinzelhändlers Gap zogen um 2,30 Prozent an. Das Unternehmen hatte ein neues Aktienrückkaufprogramm in Aussicht gestellt und für den Dezember bessere Umsatzzahlen als erwartet vorgelegt.

 

EURO SINKT NACH MINUTES WEITER

 

    Die Papiere von Biogen Idec verloren im Nasdaq 100 1,43 Prozent, nachdem der Biotechnologie-Konzern die Entwicklung eines Medikaments gegen die Nervenkrankheit ALS eingestellt hatte. Advanced Micro Devices (AMD) büßten nach einer Abstufung durch Barclays 1,58 Prozent ein. Außerhalb der großen Indizes verzeichneten die Aktien von Landec einen Kurssprung um fast 16 Prozent. Der Verpackungsspezialist hatte die Umsatzprognose für 2013 angehoben.

 

    Der Kurs des Euro (Dollarkurs) sank im US-Handel nach der Veröffentlichung der Minutes weiter. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,3048 US-Dollar, nachdem sie sich am Vortag im europäischen Handel noch der Marke von 1,33 Dollar genähert hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,3102 (Mittwoch: 1,3262) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7632 (0,7540) Euro./mis/he

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AMD Inc. (Advanced Micro Devices)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
11.12.12Advanced Micro Devices (AMD) neutralNomura
11.12.12Advanced Micro Devices (AMD) outperformRaymond James Financial, Inc.
31.10.12Advanced Micro Devices (AMD) outperformRaymond James Financial, Inc.
31.10.12Advanced Micro Devices (AMD) neutralCitigroup Corp.
30.10.12Advanced Micro Devices (AMD) buyJefferies & Company Inc.
11.12.12Advanced Micro Devices (AMD) outperformRaymond James Financial, Inc.
31.10.12Advanced Micro Devices (AMD) outperformRaymond James Financial, Inc.
30.10.12Advanced Micro Devices (AMD) buyJefferies & Company Inc.
12.09.12Advanced Micro Devices (AMD) outperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
24.07.12Advanced Micro Devices (AMD) buyCitigroup Corp.
11.12.12Advanced Micro Devices (AMD) neutralNomura
31.10.12Advanced Micro Devices (AMD) neutralCitigroup Corp.
22.10.12Advanced Micro Devices (AMD) holdDeutsche Bank Securities
22.10.12Advanced Micro Devices (AMD) neutralCredit Suisse Group
22.10.12Advanced Micro Devices (AMD) neutralSusquehanna Financial Group, LLLP
23.08.12Advanced Micro Devices (AMD) underperformMacquarie Research
23.07.12Advanced Micro Devices (AMD) underperformMacquarie Research
11.07.12Advanced Micro Devices (AMD) sellGoldman Sachs Group Inc.
11.07.12Advanced Micro Devices (AMD) underperformBanc of America Securities-Merrill Lynch
11.07.12Advanced Micro Devices (AMD) underperformMacquarie Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AMD Inc. (Advanced Micro Devices) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Themen in diesem Artikel

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen