27.01.2013 19:45
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Atom-Referendum in Bulgarien nach Prognosen gescheitert

    SOFIA (dpa-AFX) - Das erste demokratische Referendum in Bulgarien über den Bau eines neuen Atomkraftwerks ist nach Prognosen an einer geringen Beteiligung gescheitert. Zwei Nachwahl-Befragungen ergaben am Sonntag eine Beteiligung von nur knapp über 20 Prozent. Damit wurde die für ein bindendes Ergebnis vorgeschriebene 60-Prozent-Hürde klar verfehlt.

 

    Bei dieser offiziell noch nicht bestätigten Wahlbeteiligung knapp über der zusätzlich festgelegten Marke von 20 Prozent müsste das Parlament über den AKW-Bau entscheiden. Es handelt sich um ein Projekt mit Russland für ein Atomkraftwerk bei Belene an der Donau. Die bürgerliche Regierung hatte es aus Kostengründen 2012 gestoppt. Sie möchte das alte AKW Kosloduj ausbauen lassen.

 

    Von den Teilnehmern des Referendums hätten laut den Prognosen gut 60 Prozent für ein neues Atomkraftwerk bei Belene gestimmt und knapp 40 Prozent dagegen. Die Wahllokale waren in entlegenenen Regionen des Landes wegen heftiger Schneefälle eine Stunde länger offen als zunächst geplant.

 

    Trotz der niedrigen Wahlbeteiligung feierten die oppositionellen Sozialisten einen Etappensieg. Sie hatten das Referendum durchgesetzt und unterstützen das Belene-Projekt. "Die Institutionen müssen wieder über das Thema (Belene) entscheiden", sagte Sozialisten-Chef Sergej Stanischew. Das Ergebnis sei eine "persönliche Niederlage und ein Misstrauensvotum" gegen Regierungschef Boiko Borissow./el/DP/he

 

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant4
  • Alle6
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?
Aktie im Fokus
Der Industriekonzern startet wie geplant sein nächstes Aktienrückkauf-Programm im Volumen von bis zu drei Milliarden Euro, das bis 2018 laufen soll.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:56 UhrSiemens OutperformBNP PARIBAS
04.02.2016Siemens HoldCommerzbank AG
04.02.2016Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
02.02.2016Siemens buyHSBC
01.02.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
13:56 UhrSiemens OutperformBNP PARIBAS
04.02.2016Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
02.02.2016Siemens buyHSBC
01.02.2016Siemens buyNomura
29.01.2016Siemens kaufenDZ-Bank AG
04.02.2016Siemens HoldCommerzbank AG
01.02.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.02.2016Siemens HoldBaader Wertpapierhandelsbank
01.02.2016Siemens HoldCommerzbank AG
01.02.2016Siemens Equal-WeightMorgan Stanley
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
11.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt schwach -- Wall Street nach volatilem Handel leicht rot -- Deutsche Bank betont Zahlungsfähigkeit -- Lufthansa: Zika-Virus und unsichere Weltwirtschaft belasten -- TUI, Henkel im Fokus

Deutsche Bank erwägt wohl miliardenschweren Anleihenrückkauf - Aktie steigt. Daimler ruft 840.000 Wagen wegen Airbags in den USA zurück. Weidmann: EZB wird wegen Öl wohl Inflationsprognose senken. Sparkurs hilft Coca-Cola-Gewinn auf die Sprünge. Aktieninstituts-Chefin: Einbruch beim DAX kein Grund zur Panik. Energie-Agentur erwartet 2016 keine Stabilisierung der Ölmärkte. Fast 200 Millionen Dollar schweres Aktien-Geschenk für Google-Chef. Brain beim Börsendebüt unter Druck.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?