16.01.2013 14:14
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: BMW-Aufsichtsratschef Milberg soll bis 2016 bleiben

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - BMW-Aufsichtsratschef Joachim Milberg soll weitere drei Jahre im Amt bleiben. Die Familie Quandt habe ihre Zustimmung zu einer Verlängerung seines Mandats bis 2016 signalisiert, sagte ein Sprecher der Hauptaktionärin am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht des "Manager-Magazins".

 

    Der frühere BMW-Vorstandschef steht seit 2004 an der Spitze des Aufsichtsrates und wird im April 70 Jahre alt. Eigentlich gilt für BMW-Aufsichtsräte eine Altersgrenze von 70 Jahren. Aber im Einzelfall sind Ausnahmen bis 73 möglich, wie ein Sprecher des Autokonzerns in München erklärte.

 

    Die Familie Quandt hält gut 46 Prozent der BMW-Aktien. Der Sprecher der Familie verwies darauf, dass der gesamte Aufsichtsrat auf seiner Sitzung im März über die Wahlvorschläge des Nominierungsausschusses entscheiden müsse. Gewählt wird der künftige Aufsichtsrat dann von den Aktionären auf der Hauptversammlung im Mai.

 

    Die Ausnahme von der Altersgrenze für Milberg soll laut "Manager-Magazin" mit gewaltigen Herausforderungen für BMW in den kommenden Jahren begründet werden. Außerdem stehe derzeit kein überzeugender Nachfolger bereit./rol/DP/stb

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant3
  • Alle6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17:01 UhrBMW buyDeutsche Bank AG
06.07.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
02.07.2015BMW market-performBernstein Research
01.07.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
30.06.2015BMW Equal weightBarclays Capital
17:01 UhrBMW buyDeutsche Bank AG
22.06.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2015BMW buyDeutsche Bank AG
03.06.2015BMW accumulateequinet AG
01.06.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
02.07.2015BMW market-performBernstein Research
30.06.2015BMW Equal weightBarclays Capital
15.06.2015BMW Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2015BMW NeutralUBS AG
05.06.2015BMW HoldHSBC
06.07.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
01.07.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
24.06.2015BMW SellGoldman Sachs Group Inc.
01.06.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
07.05.2015BMW ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr BMW AG Analysen

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Dow leichter -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- Schäuble gegen Schuldenschnitt -- ProSieben und Springer sondieren angeblich Fusion -- Airbus, AMD, Samsung im Fokus

Börsengang soll German Startups Group 62 Mio Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf. Gabriel bringt möglichen Schuldenschnitt für Athen ins Spiel. Cancom-Aktie nach Kaufempfehlung fester. Börse in Athen bleibt bis einschließlich Mittwoch geschlossen.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?