03.02.2013 18:39
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Bender: Noch keine Entscheidung über BER-Chefposten

    BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der frühere Fraport-Chef (Fraport) Wilhelm Bender hat sich nach eigenen Angaben noch nicht entschieden, ob er die Geschäftsführung des Berliner Hauptstadtflughafens übernehmen will. "Ich bin hier noch im Entscheidungsprozess", sagte Bender am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. "Es ist noch keine Entscheidung gefallen."

 

    Im Desaster um den künftigen Flughafen Berlin-Brandenburg ist Bender als möglicher Nachfolger des bisherigen Flughafenchefs Rainer Schwarz im Gespräch. Dieser musste nach massiver Kritik am Management gehen. Die Eröffnung des Airports wurde zu Jahresbeginn bereits zum vierten Mal verschoben. Einen neuen Eröffnungstermin gibt es noch nicht.

 

    Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft tagt das nächste Mal am 13. Februar. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck, neuer Vorsitzender des Gremiums, hatte wiederholt betont, dass die Entscheidung über die Nachfolge für Schwarz vom Aufsichtsrat getroffen werde. Personaldebatten in den Medien würden prinzipiell nicht kommentiert, sagte Regierungssprecher Thomas Braune am Sonntag.

 

    Am Freitag hatte sich der frühere Flughafen-Aufsichtsratschef Hans-Olaf Henkel in Berlin für Bender stark gemacht: "Wenn es gelänge, den Herrn Bender dazu zu bewegen, noch mal etwas fürs Vaterland zu tun, dann hätten wir wirklich einen Riesenfortschritt gemacht."

 

    Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) sagte, im Interesse des Wirtschaftsstandortes Deutschland brauche die neue Spitzenkraft eine "patriotische Berufung". Der neue Geschäftsführer müsse "hervorragende Management-Fähigkeiten sowie wirtschaftliche, technische und soziale Kompetenz" mitbringen, sagte Ramsauer der "Rheinischen Post" (Montag).

 

    Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte am Sonntag zunächst vorab gemeldet, Bender habe am Samstagabend auf dem Ball des Sports in Wiesbaden seine Bereitschaft signalisiert, den Posten übernehmen zu wollen. Wenig später zog das Blatt diese Meldung zurück. Laut "faz.net" sagte der 68-Jährige am Sonntag: "Ich habe auf dem Ball des Sports allen Medien gegenüber jeden Kommentar zu Berlin abgelehnt." In der Vorabmeldung war er dagegen mit den Worten "ich dementiere das nicht" zitiert worden./ju/DP/edh

 

Anzeige

Nachrichten zu Merck KGaA

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?
1.000 Euro für jeden
Merck spendiert Mitarbeitern zum Firmenjubiläum 50 Millionen Euro
Anlässlich seines 350-jährigen Bestehens im kommenden Jahr macht der Pharma- und Chemiekonzern Merck seinen 51.000 Mitarbeitern weltweit ein Geschenk von insgesamt 50 Millionen Euro.
27.06.17
Merck Cholesterol Drug Could Help Unlock Value (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Merck KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2017Merck Equal-WeightMorgan Stanley
26.06.2017Merck HaltenIndependent Research GmbH
26.06.2017Merck Neutralequinet AG
20.06.2017Merck HoldWarburg Research
13.06.2017Merck Equal-WeightMorgan Stanley
01.06.2017Merck buyKepler Cheuvreux
10.05.2017Merck OutperformBNP PARIBAS
08.05.2017Merck OutperformCredit Suisse Group
02.05.2017Merck buyDeutsche Bank AG
26.04.2017Merck buyWarburg Research
26.06.2017Merck Equal-WeightMorgan Stanley
26.06.2017Merck HaltenIndependent Research GmbH
26.06.2017Merck Neutralequinet AG
20.06.2017Merck HoldWarburg Research
13.06.2017Merck Equal-WeightMorgan Stanley
07.04.2017Merck ReduceHSBC
21.06.2016Merck UnderweightMorgan Stanley
20.05.2016Merck UnderweightMorgan Stanley
04.03.2016Merck UnderweightMorgan Stanley
08.12.2015Merck UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Merck KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow Jones im Plus -- Analyse belastet HeidelDruck-Aktie -- Deutscher Bank drohen wohl 60 Millionen Dollar Verlust -- RWE, Nestlé, Facebook im Fokus

EZB fühlt sich wohl missverstanden bei Draghi-Äußerungen. Geschäfte mit Sojabohnen beflügeln Monsanto. Buffett kritisiert Entwurf für Obamacare-Umbau. Hella-Aktie unter Druck. Bundesbank-Vorstand Dombret sieht Immobilienboom in Deutschland mit Sorge. ProSiebenSat.1 verkauft Media-for-Equity-Beteiligungen. Analystenkommentar schickt Aurubis-Aktie wieder abwärts. Delivery Hero angeblich in oberer Hälfte der Preisspanne.

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Ihre Geldanlage beraten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Schaeffler AGSHA015
VapianoA0WMNK
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Amazon906866
Nestlé SA (Nestle)A0Q4DC