18.12.2012 15:40
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Branchenriese Tui kündigt Vertrag mit Unister fristlos

DRUCKEN
    LEIPZIG/HANNOVER (dpa-AFX) - Wegen der staatsanwaltlichen Ermittlungen gegen die Unister-Gruppe hat Tui (TUI) Deutschland den Agenturvertrag mit dem Leipziger Online-Reisevermittler fristlos gekündigt. "Das bedeutet, dass es ab sofort keine Tui-Produkte mehr über die Unister-Portale ab-in-den-Urlaub.de und fluege.de zu kaufen gibt", sagte Tui-Sprecher Mario Köpers am Dienstag in Hannover. "Wir sind Qualitäts- und Marktführer. Eine Zusammenarbeit mit einem Vermittler, der im Verdacht der massiven Steuerhinterziehung und auch der Datenschutzverletzung steht, kommt für uns nicht infrage."

 

    Für Unister dürfte die Kündigung von Tui ein Schlag ins Kontor sein. Tui-Sprecher Köpers machte zwar keine Angaben, wie viele Reisen über die Portale der Leipziger verkauft wurden, sagte aber: "Unister ist ein großer Player im Online-Markt. Wir verzichten definitiv auf eine ganze Menge Umsatz, um nicht in diesen Sumpf hineinzugeraten."

 

    Die sächsische Generalstaatsanwaltschaft ermittelt gegen Unister wegen des Verdachts der illegalen Geschäftemacherei und des Steuerbetrugs. Auf ihren Reiseportalen sollen die Leipziger ohne Genehmigung Versicherungsprodukte verkauft haben. Drei führende Unister-Manager waren in der vergangenen Woche nach einer Razzia verhaftet worden.

 

    Laut Köpers hatte Tui schon der Vergangenheit Ärger mit Unister, weil der Online-Vermittler gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Tui verstoßen habe. Unister habe von den Kunden bei Buchung 100 Prozent des Reisepreises kassiert, und nicht wie von Tui vorgesehen 25 Prozent. Zugleich seien aber zunächst nur die 25 Prozent an Tui weitergereicht worden. "Da liegt der Verdacht nahe, dass mit dem Kundengeld gearbeitet wurde", sagte Köpers.

 

    Am Dienstag saßen alle drei Unister-Manager noch in U-Haft. Das Amtsgericht Dresden hatte jedoch am Montag den Haftbefehl gegen einen der Männer außer Vollzug gesetzt, wenn eine Kaution gezahlt werde. Bislang sei das Geld jedoch nicht hinterlegt worden, sagte Wolfgang Klein, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft. Die Ermittlungsbehörde hat zudem Beschwerde gegen den Beschluss des Amtsgericht eingelegt. Sie sieht weiter eine Verdunkelungsgefahr und will erreichen, dass alle Unister-Chefs in U-Haft bleiben./bz/DP/sf

 

Nachrichten zu TUI AG

  • Relevant
    4
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
    3
  • Peer Group
  • ?
Kürzungen beim Personal?
TUIfly muss angeblich wegen Air Berlin-Pleite Sparkurs einschlagen
Die Fluggesellschaft TUIfly muss laut einem Pressebericht wegen der Insolvenz des Partners Air Berlin Kosten einsparen.
15:47 Uhr
15:47 Uhr
11:52 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TUI AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.08.2017TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
24.09.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2015TUI buyCommerzbank AG
10.08.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
06.08.2015TUI buyDeutsche Bank AG
11.08.2017TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
24.09.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2015TUI buyCommerzbank AG
10.08.2015TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
06.08.2015TUI buyDeutsche Bank AG
26.05.2015TUI NeutralCitigroup Corp.
19.05.2015TUI HaltenIndependent Research GmbH
15.05.2015TUI HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.05.2015TUI NeutralBNP PARIBAS
13.05.2015TUI HoldS&P Capital IQ
13.05.2015TUI VerkaufenDZ-Bank AG
11.03.2015TUI VerkaufenDZ-Bank AG
30.06.2014TUI VerkaufenDZ-Bank AG
19.05.2014TUI VerkaufenDZ-Bank AG
13.02.2014TUI verkaufenDZ-Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TUI AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Dow kommt vor Fed-Entscheid nicht von der Stelle -- thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Stahlfusion -- Bitcoin oder Gold? -- HOCHTIEF, E.ON, Apple im Fokus

Nach Rally: Analysten ändern ihre Meinung zum Britischen Pfund. Konsortium um Bain bekommt angeblich Toshibas Speicherchip-Sparte. Auf diese drei Aktien setzt sowohl Warren Buffett als auch George Soros. Zara-Mutter Inditex halten Neueröffnungen auf Wachstumskurs.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Banken wurden für die Finanzkrise am härtesten bestraft
Welche Bank zahlte am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Bitcoin Group SEA1TNV9
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
thyssenkrupp AG750000
GeelyA0CACX
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Allianz840400
EVOTEC AG566480