27.12.2012 10:34
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: China erwartet 2013 Anstieg der Industrieproduktion von 10 Prozent

    PEKING (dpa-AFX) - China will seine Industrieproduktion im kommenden Jahr kräftig steigern. Für 2013 werde ein Produktionswachstum von zehn Prozent angepeilt, sagte Mia Wei, Minister für Industrie und Informationstechnologie am Donnerstag in einem staatlichen Radiosender. Auch für das zu Ende gehende Jahr rechnet der Minister in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt mit einem Anstieg der Industrieproduktion um zehn Prozent.   

 

    Zuletzt sind die Gewinne in Chinas Industriebetrieben laut offiziellen Angaben stark gestiegen. Für November meldete die nationale Statistikbehörde einen Zuwachs von 22,8 Prozent im Jahresvergleich, nach einem Anstieg um 20,5 Prozent im Oktober. Damit seien die Gewinne im Industriesektor in den ersten elf Monaten des Jahres insgesamt um etwa drei Prozent gestiegen, hieß es weiter. Chinas Industrie hatte nach einer Flaute im Verlauf des Jahres zuletzt wieder an Schwung gewonnen./MNI/jkr/jsl

 

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Beiersdorf wächst im 2. Quartal stärker -- Kuka und Norma bekräftigen die Prognosen -- Societe Generale erwirtschaftet höchsten Gewinn -- Disney-Gewinn steigt kräftig

Syriza-Partei dringt auf Einheit für Griechenland-Hilfspaket. Hannover Rück pirscht sich an Vorjahresgewinn heran. Niederländische Bank ING mit Gewinnsprung. Activision rückt mit "Call of Duty" weiter in die Gewinnzone vor. FC Bayern verlängert Sponsorenvertrag mit Anteilseigner Audi. EU erlaubt Pfizer Übernahme von Hospira unter Auflagen.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?