25.02.2013 14:46
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Daimlers Probleme schlagen sich auf Zetsches Gehalt nieder

    STUTTGART (dpa-AFX) - Daimler -Chef Dieter Zetsche bekommt die jüngsten Rückschläge des Autobauers auch in seinem Geldbeutel zu spüren. Nach rund 8,7 Millionen Euro für 2011 kassiert der Konzernlenker für das vergangene Jahr nach derzeitigem Stand eine halbe Million Euro weniger (8,2 Mio. Euro). Das geht aus dem Geschäftsbericht hervor, den der Dax (DAX)-Konzern am Montag in Stuttgart veröffentlichte. Demnach bleibt das Grundgehalt zwar gleich. Allerdings muss Zetsche bei den Bonuszahlungen Abstriche machen.

    Der Autobauer hatte 2012 einen Rückgang beim operativen Gewinn verbucht. Bereits im Herbst musste Zetsche die Ziele für alle zentralen Unternehmensbereiche kappen. Für den gesamten achtköpfigen Vorstand wurden für 2012 rund 27,3 Millionen Euro ausgeschüttet - nach 28 Millionen Euro im Jahr zuvor.

    Im vergangenen Jahr hatte Zetsche in der Autobranche das höchste Salär nach VW-Chef Martin Winterkorn bekommen. Dessen Bonuszahlungen wurden nun jedoch neu geregelt, was auch Winterkorns Vergütung nach unten drückt. Der VW-Chef bekommt nach rund 17,5 Millionen Euro für das Jahr 2011 nun 14,5 Millionen Euro. Bei der bisherigen Berechnung wäre Winterkorn laut Medienberichten allerdings auf 20 Millionen Euro gekommen.

    Bei Daimler gibt es bereits eine Form von Deckelung: So ist etwa der Jahresbonus nach oben hin auf das Doppelte des Grundgehalts begrenzt. Die genaue Summe von Zetsches Vergütung steht noch nicht fest, weil sich die Vorstandsgehälter aus einer festen und einer variablen Zahlung zusammensetzen. Bei letzterer wird erst ein paar Jahre später Bilanz gezogen. Je nachdem wie gut oder schlecht es bis dahin für den Autobauer lief, könnten Zetsche und seine Kollegen im Vorstand also besser oder schlechter verdienen.

    Daimler bekommt die schrumpfenden Gewinne in seiner Autosparte derzeit nicht in den Griff - und die Probleme bremsen den gesamten Konzern. Nach einem Rückgang 2012 rechnet Zetsche auch 2013 mit einem stagnierenden operativen Ergebnis. Bei Mercedes-Benz Cars soll das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) nach den Erwartungen 2013 sogar unter dem des Vorjahrs liegen. Der Aufsichtsrat hatte Zetsches Vertrag in der vergangenen Woche um drei Jahre bis Ende 2016 verlängert./lan/DP/she

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.09.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
22.09.2016Daimler buyUBS AG
15.09.2016Daimler Equal weightBarclays Capital
08.09.2016Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2016Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
22.09.2016Daimler buyUBS AG
08.09.2016Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2016Daimler buyCommerzbank AG
06.09.2016Daimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.08.2016Daimler buyCommerzbank AG
15.09.2016Daimler Equal weightBarclays Capital
07.09.2016Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
09.08.2016Daimler HoldJefferies & Company Inc.
08.08.2016Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
28.07.2016Daimler HoldHSBC
28.09.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
29.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
22.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
20.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
11.07.2016Daimler UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen schwächer -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec einigt sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Tesla mit 'Autopilot'-Assistent kollidiert mit Bus. Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?