27.01.2013 15:17
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/'Dreamliner': Leasingunternehmen hält Probleme für beherrschbar

    TOKIO/DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Ein großer "Dreamliner"-Kunde, das US-amerikanische Flugzeug-Leasingunternehmen ILFC, hält die Probleme des einstigen Boeing -Vorzeigejets trotz mehrerer Zwischenfälle für beherrschbar. Boeing befinde sich in einer "schwierigen Situation", sagte ILFC-Chef Henri Courpron dem "Handelsblatt" (Montag). Insgesamt bestellte das Unternehmen 74 "Dreamliner", die erste Auslieferung war für April vorgesehen. Er rechne aber damit, dass der Plan eingehalten werde, meinte Courpron. Möglicherweise sei ein Herstellungsfehler der Batterie der Boeing 787 für die Pannen verantwortlich. Derzeit darf das Flugzeug aufgrund eines Verbots der Luftfahrtbehörden nicht mehr starten.

 

    Wegen der Probleme mit dem "Dreamliner" streicht die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) weitere 379 Flüge. Wie die Airline am Samstag mitteilte, sind davon vom 1. bis 18. Februar 245 nationale Verbindungen und 134 internationale Flüge mit insgesamt rund 24.300 Fluggästen betroffen, darunter auch Verbindungen nach Frankfurt. Zusammen mit den bereits seit Mitte Januar gecancelten Flügen steige die Zahl damit auf insgesamt 838 ausgefallene Verbindungen mit potenziell 82.000 Fluggästen. ANA ist bisher Boeings größter Abnehmer für den "Dreamliner". Die Gesellschaft hat 17 der 50 bisher ausgelieferten Maschinen erhalten.

 

BATTERIEN GELTEN ALS HAUPTURSACHE

 

    Nach der Notlandung eines ANA-"Dreamliners" am 16. Januar im Westen Japans und weiterer Zwischenfälle müssen alle Langstreckenjets des Typs am Boden bleiben. Wann die Maschinen wieder abheben können, ist noch nicht absehbar. Als Hauptursache für die Probleme gelten die Batterien des Flugzeugs./tk/mi/DP/he

 

Nachrichten zu Airbus Group SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.02.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
08.02.2016Airbus Group SE buyKepler Cheuvreux
26.01.2016Airbus Group SE buyJefferies & Company Inc.
26.01.2016Airbus Group SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2016Airbus Group SE buyKepler Cheuvreux
08.02.2016Airbus Group SE buyKepler Cheuvreux
26.01.2016Airbus Group SE buyJefferies & Company Inc.
25.01.2016Airbus Group SE buyKepler Cheuvreux
13.01.2016Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
13.01.2016Airbus Group (ehemals EADS) buyS&P Capital IQ
08.02.2016Airbus Group SE Equal-WeightMorgan Stanley
26.01.2016Airbus Group SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2016Airbus Group (ehemals EADS) HaltenIndependent Research GmbH
10.12.2015Airbus Group (ehemals EADS) Equal-WeightMorgan Stanley
01.12.2015Airbus Group (ehemals EADS) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) UnderperformCredit Suisse Group
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
11.10.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.08.2011EADS underperformCredit Suisse Group
24.05.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?