22.02.2013 11:21
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/EU-Prognose: Euroraum steckt auch 2013 in Rezession fest

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Aussichten sind düster: Angesichts der Krise bleibt die lang erhoffte Erholung der Wirtschaft in den Euroländern in diesem Jahr aus. 2013 wird der Euroraum laut EU-Prognose weiter tief in der Rezession stecken; die Wirtschaftsleistung wird voraussichtlich um 0,3 Prozent schrumpfen. Das sagt die EU-Kommission in ihrer am Freitag in Brüssel präsentierten Konjunkturprognose voraus. Bislang hatten die EU-Experten mit einem Mini-Wachstum von 0,1 Prozent gerechnet. Der Aufschwung wird demnach erst 2014 kommen mit 1,4 Prozent Plus.

 

    Grund dafür ist die Schwäche der großen Volkswirtschaften. Für Frankreich erwartet die EU-Kommission nur ein Mini-Wachstum von 0,1 Prozent. In Italien wird die Wirtschaft um ein Prozent einbrechen und im krisengeschüttelten Spanien um 1,4 Prozent. Auch die Konjunkturlokomotive Deutschland werde mit 0,5 Prozent nicht mehr ganz so stark zulegen können und erst 2014 wieder deutlich um zwei Prozent wachsen.

 

    Das schwache Wachstum schlägt voll auf die Staatshaushalte durch. Laut Prognose werden die 17 Euroländer in diesem Jahr noch höhere Defizite machen als bislang erwartet. Das Minus werde sich im Euroraum auf 2,8 Prozent der Wirtschaftsleistung belaufen - bislang waren 2,6 Prozent erwartet worden. Die zweitgrößte Volkswirtschaft Frankreich werde ihr Ziel verfehlen, die Maastrichter Defizitmarke von drei Prozent 2013 wieder einzuhalten. Die EU-Kommission erwartet für Frankreich ein Minus von 3,7 Prozent für 2013./mt/DP/bgf

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- E.ON brechen vor der Aufspaltung die Gewinne weg -- Commerzbank legt zu -- Lanxess erhöht Jahresprognose deutlich -- Siemens, Fraport, Axel Springer, Henkel im Fokus

Continental hebt nach gutem Jahresstart seine Ziele an. Rheinmetall mit schwarzen Zahlen im ersten Quartal. Beiersdorf mit Gewinnanstieg zum Jahresauftakt. Munich Re hebt nach solidem Quartal Prognose leicht an. Starkes Digitalgeschäft treibt Wachstum von ProSiebenSat.1 an. Kion bestätigt Ausblick und kauft zu.
Das können Sie an der Börse verdienen

So viel kosten Eigentumswohnungen in Großstädten

Die höchsten Neuzulassungen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie lange halten Sie Ihre Zertifikate durchschnittlich in Ihrem Depot?