24.01.2013 18:48
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Einzelhandel kündigt Tarifverträge - Verdi: Generalangriff

    BERLIN (dpa-AFX) - Im Einzelhandel mit seinen 2,7 Millionen Beschäftigten kündigt sich ein überraschender Tarifkonflikt an. Der Handelsverband Deutschland (HDE) teilte am Donnerstag mit, bis Mitte des Jahres sämtliche Tarifverträge mit der Gewerkschaft Verdi kündigen zu wollen. Sie stammten im Kern aus den 50er und 60er Jahren, eine Modernisierung sei überfällig, sagte HDE-Tarifgeschäftsführer Heribert Jöris der Nachrichtenagentur dpa. Die Branche wolle "alte Tarifzöpfe" abschneiden. Verdi reagierte empört.

 

    Jöris sagte, nötig sei eine neue Definition der Berufe und entsprechende Eingruppierung. Der Verband wolle sich von der bisherige Einteilung in Angestellte und gewerbliche Arbeitnehmer verabschieden. Es gehe nicht darum, am Volumen der Löhne und Gehälter etwas zu ändern.

 

    Verdi-Sprecherin Christiane Scheller sagte. "Wir sehen das als einen Generalangriff auf die Tarifverträge. Damit wird der Verdrängungswettbewerb im Einzelhandel weiter angeheizt."

 

    Dagegen nennt der Arbeitgeberverband HDE als Ziel der Neuverhandlung, Tarifverträge für die Unternehmen attraktiver zu machen, so dass künftig wieder mehr Beschäftigte nach Tarif bezahlt werden. Nach Untersuchungen habe das zuletzt auf die Hälfte der Beschäftigten zugetrofen. Ein weiteres Viertel arbeite in Unternehmen, die die Regeln des Tarifvertrags oder große Teile davon im Arbeitsvertrag vereinbaren.

 

    Nach HDE-Angaben bemühten sich beide Seiten seit den 90er Jahren um eine einvernehmliche Lösung. Verdi sei im vergangenen Sommer nach zehn Jahren aus einer gemeinsamen Arbeitsgruppe ausgestiegen./bf/brd/DP/she

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Dow in Grün gestartet -- Juncker will Italien und Frankreich nicht bestrafen -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob. Ryanair-Aktionäre machen Weg für Boeing-Großauftrag frei. Analytik Jena mit Gewinnwarnung. Rubel fällt auf Rekordtief.
Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Firmen investieren am meisten in Forschung und Entwicklung

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?