11.02.2013 14:24
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Ende des Lufthansa-Bonusmeilen-Streits

DRUCKEN
    KÖLN (dpa-AFX) - Die Lufthansa (Deutsche Lufthansa) wird Änderungen ihres Bonusmeilensystems künftig mit einem Vorlauf von drei Monaten ankündigen. Das sieht eine außergerichtliche Einigung der Fluggesellschaft mit dem klagenden Vielflieger Tobias Eggendorfer vor. Wenn es der Wunsch vieler Kunden sei, Änderungen früher bekanntzugeben, dann werde man das künftig gerne so handhaben, sagte Lufthansa-Sprecher Andreas Bartels am Montag und bestätigte damit einen Bericht von "Spiegel online". Im Gegenzug verzichtet Eggendorfer auf einen Gang vor den Bundesgerichtshof.

 

    "Nachdem das nun für alle Kunden verbindlich geregelt wird, habe ich mein Ziel erreicht", sagte Eggendorfer der Nachrichtenagentur dpa. "Wir haben eine vernünftige Lösung gefunden. Das war das, wofür ich gekämpft habe." Bartels sagte, dass man inzwischen auch mit anderen Kunden, die geklagt hatten, zu einer Einigung gelangt sei. Wichtig für die Lufthansa sei es gewesen, in dem Fall Rechtssicherheit zu bekommen, und das sei geschehen.

 

    Eggendorfer hatte Bonusmeilen der Lufthansa gesammelt, um sie als Rabatt für neue Flüge einzulösen. Anfang 2011 hatte die Lufthansa die Bedingungen dafür verändert, wodurch Eggendorfer 15 bis 20 Prozent mehr Bonusmeilen für Business- und First-Class-Flüge einlösen musste als vorher. Dieses Vorgehen hielt der junge Professor für rechtswidrig, weshalb er die Lufthansa verklagte. In erster Instanz gewann er, in zweiter Instanz verlor er. Das Oberlandesgericht Köln entschied zuletzt, dass man Eggendorfers Fall nicht isoliert betrachten dürfe, da er mit ungefähr 900.000 angesammelten Bonusmeilen ein ausgesprochener Vielflieger sei. Für den Durchschnittskunden sei das neue System dagegen keineswegs immer von Nachteil.

 

    Eggendorfer hatte vor allem auch kritisiert, dass die Umstellung schon einen Monat nach der ersten Ankündigung in Kraft getreten sei. Das Oberlandesgericht hatte darin aber kein Problem gesehen. Die Lufthansa sichert ihren Kunden nun auf freiwilliger Basis eine längere Vorwarnzeit zu./cd/DP/stb

 

Anzeige

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:16 UhrLufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
11.09.2017Lufthansa NeutralUBS AG
08.09.2017Lufthansa HoldDeutsche Bank AG
05.09.2017Lufthansa kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.09.2017Lufthansa NeutralUBS AG
05.09.2017Lufthansa kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.09.2017Lufthansa buyHSBC
01.09.2017Lufthansa kaufenDZ BANK
24.08.2017Lufthansa OutperformBNP PARIBAS
24.08.2017Lufthansa buySociété Générale Group S.A. (SG)
11.09.2017Lufthansa NeutralUBS AG
08.09.2017Lufthansa HoldDeutsche Bank AG
05.09.2017Lufthansa NeutralUBS AG
01.09.2017Lufthansa market-performBernstein Research
29.08.2017Lufthansa NeutralUBS AG
10:16 UhrLufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
29.08.2017Lufthansa UnderperformBernstein Research
23.08.2017Lufthansa UnderperformBernstein Research
16.08.2017Lufthansa UnderperformBernstein Research
15.08.2017Lufthansa UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX pendelt seitwärts -- Asiens Börsen schließen etwas fester -- Trump droht Nordkorea mit "totaler Vernichtung" -- thyssenkrupp einigt sich mit Tata -- Fed-Leitzinsentscheid am Abend

Zara-Mutter Inditex halten Neueröffnungen auf Wachstumskurs. Japans Exporte mit höchstem Wachstum seit fast vier Jahren. Briten wollen angeblich 20 Milliarden Euro für Scheidung von EU anbieten. Investor: Teslas Model 3 wird das Ende für die BMW 3er-Reihe sein.

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Bitcoin Group SEA1TNV9
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
GeelyA0CACX
Nordex AGA0D655
Allianz840400
EVOTEC AG566480