12.12.2012 13:26
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Experten: Stationärer Einzelhandel in tiefem Wandel

DRUCKEN
    BERLIN (dpa-AFX) - Der Einzelhandel in Deutschland ist nach Einschätzung von Experten in einem dramatischen Wandel begriffen. Es sei bereits seit einigen Jahren bemerkbar, dass die Zahl der Kunden im stationären Handel deutlich zurückgeht, sagte Gerrit Heinemann, Professor an der Hochschule Niederrhein, am Mittwoch in Berlin. "In den letzten Jahren ist in den kleinen und mittleren Städten in Deutschland die Besucherzahl um rund 20 Prozent zurückgegangen, bis zu 25 Prozent der Läden steht dort teilweise leer".

 

    Dieser Einbruch könne derzeit bei weitem nicht allein durch das überproportionale Wachstum im Online-Handel ausgeglichen werden, betonte Heinemann. "Wenn der stationäre Handel nicht wach wird, wird er sich mittelfristig nicht halten können." Derzeit expandiere er lediglich massiv in der Fläche, in diesem Jahr um rund 8 Prozent. Für den Ausbau des Online-Geschäfts fehlten dagegen die Investitionen. "Ich frage mich warum", sagte Gerrit. Die Investitionen könne man relativ einfach umschichten.

 

    Für den Kunden wird das Einkaufen dagegen bequemer und unkomplizierter, ist sich die Online-Handelsplattform Ebay (eBay) sicher. Durch neue technologische Entwicklungen und vor allem durch das Smartphone werde sich das Einkaufen künftig für den Kunden noch weiter flexibilisieren, sagte Martin Barthel von eBay Deutschland.

 

    Laut einer repräsentativen Studie, die die Online-Handelsplattform in Auftrag gegeben hat, können sich zwar 55 Prozent der Internetnutzer in Deutschland zwar nicht vorstellen, dass sie künftig Waren nur noch im Internet kaufen, sagte Barhel. 45 Prozent erwarteten allerdings einen sehr starken Trend hin zu Online-Angeboten. Große Unterschiede gibt es nach wie vor bei den verschiedenen Produktgruppen - nicht alles möchte der Kunden wirklich online kaufen.

 

    Der Handel müsse sich auf grundlegende Veränderungen einstellen, sagte Barthel. "Der Offline-Handel ist nicht tot, aber er muss sich darauf vorbereiten, künftig viel mehr auf verschiedene Verkaufskanäle (Multichannel) über das Internet und auf Smartphone zu setzen." Die Läden würden sich zunehmend ändern. Möglicherweise sei der eBay Kaufraum, den das Unternehmen in Berlin geöffnet hat, ein Beispiel dafür, wo der Trend für bestimmte Teile des stationären Handels hingehe.

 

    Für die Weihnachtszeit hat eBay in Berlin einen Laden als Kaufraum eröffnet, wo Kunden ausgewählte Geschenkartikel durchstöbern und mit dem Smartphone mobil einkaufen können. Dafür scannen sie den dazugestellten QR-Code, ein dem Barcode ähnlicher Zeichen-Code, der direkt auf eine Internet-Seite verlinkt. "Showrooms sind ein Beispiel, wie es auch künftig funktionieren kann", sagte Margit Kling, Professorin an der Design Akademie Berlin und Unternehmensberaterin. Angebote über QR-Codes müssten dem Kunden aber auch einen echten Vorteil bieten. Wenn der Code lediglich auf eine traditionelle Internet-Seite führt, ergebe das keinen Sinn.

 

    Überhaupt sprechen Experten dem Smartphone eine wesentliche Rolle bei der Veränderung des Einkaufens zu. Laut eBay-Studie legt die große Mehrheit der Verbraucher (60 Prozent) Wert darauf, sich beim Einkaufen gezielt auch mobil informieren zu können./gri/DP/kja

 

Nachrichten zu eBay Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?
Ausblick belastet
eBay kann Gewinn und Umsatz steigern - Aktie fällt dennoch
Die Online-Handelsplattform eBay hat ihre Zahlen zum dritten Quartal veröffentlicht und die Erwartungen getroffen, die Aktie geriet im nachbörslichen Handel trotzdem unter Druck.
18:23 Uhr
17:35 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu eBay Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:26 UhreBay buyGoldman Sachs Group Inc.
15:06 UhreBay UnderweightMorgan Stanley
14:56 UhreBay Sector PerformRBC Capital Markets
14:56 UhreBay NeutralAtlantic Equities
14:56 UhreBay HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
15:26 UhreBay buyGoldman Sachs Group Inc.
27.09.2017eBay OutperformWells Fargo & Co
22.09.2017eBay BuyThe Benchmark Company
19.09.2017eBay BuyAegis Capital
21.07.2017eBay buyUBS AG
14:56 UhreBay Sector PerformRBC Capital Markets
14:56 UhreBay NeutralAtlantic Equities
14:56 UhreBay HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
14:21 UhreBay NeutralJP Morgan Chase & Co.
13:56 UhreBay HoldJefferies & Company Inc.
15:06 UhreBay UnderweightMorgan Stanley
08.08.2017eBay UnderperformMizuho
21.07.2017eBay UnderweightMorgan Stanley
26.01.2017eBay UnderweightMorgan Stanley
20.10.2016eBay UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für eBay Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Warum die Bitcoin Group-Aktie weiter steigt -- SAP hebt Ausblick an -- Varta-IPO: Börsengang erfolgreich -- eBay, American Express, Unilever im Fokus

Wirbelstürme zerfleddern Gewinn von US-Versicherer Travelers. Air Berlin: Bund fordert Lufthansa-Engagement in Transfergesellschaft. KION-Aktie tiefrot: Prognosesenkung wegen schwacher Nachfrage bei Großprojekten. Whiskey-Absatz beschert Pernod Ricard guten Start ins Jahr.

Top-Rankings

KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
GeelyA0CACX
Millennial Lithium CorpA2AMUE
CommerzbankCBK100
Bitcoin Group SEA1TNV9
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
SAP SE716460
Infineon AG623100
Amazon906866
E.ON SEENAG99