27.12.2012 10:19
Bewerten
(4)

Fast jeder Zweite fürchtet Inflation

Euro-Misstrauen wächst: Fast jeder Zweite fürchtet Inflation | Nachricht | finanzen.net
Euro-Misstrauen wächst
DRUCKEN
Bei den Bundesbürgern wächst das Misstrauen gegenüber dem Euro. Inzwischen fürchten schon 42 Prozent, dass ihr Geld durch steigende Inflation "bald nichts mehr wert ist".
Dies ergab eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest für die Allianz Deutschland AG. Nur noch 29 Prozent vertrauen weiterhin in die Stärke der Gemeinschaftswährung - eine relative Mehrheit von 37 Prozent dagegen äußerte wenig oder gar kein Vertrauen mehr. Damit ist die Stimmung seit der letzten Befragung im Juni gekippt: Damals waren die Optimisten noch in der Mehrheit gewesen.

   Als Fels in der Brandung wird dagegen weiterhin die deutsche Wirtschaft gesehen. Unverändert 56 Prozent zeigten sich zuversichtlich für deren Zukunft. Auch mit ihrem persönlichen Einkommen zeigten sich 34 Prozent zufrieden, nur 21 Prozent unzufrieden, und eine Mehrheit erwartet in nächster Zukunft auch eher eine Verbesserung als eine Verschlechterung.

   Mehr als die Hälfte der Deutschen hat der Umfrage zufolge genug Geld, um zu sparen und sich gleichzeitig auch etwas zu gönnen - zumindest hin und wieder. Nur 11 Prozent kommen gerade so über die Runden und erklärten, ihnen bleibe nach Abzug der fixen Kosten nichts mehr übrig, weder zum Sparen noch zum Ausgeben. Im Vergleich zum Vorjahr gaben allerdings die meisten an, sie hätten den Gürtel etwas enger geschnallt. Wenn sie sich etwas gönnen, geben sie das Geld am liebsten für Kleidung, Wohnung und Reisen aus.

   Zufrieden mit dem eigenen Vermögen zeigten sich 38 Prozent, unzufrieden nur 19 Prozent. Das Bild trübte sich im Vergleich zum Vorjahr jedoch leicht ein - sicher auch wegen der Inflationsängste.

    Die meistverbreitete Form der Geldanlage ist das Sparbuch. Der Anteil derer, die eine private Altersvorsorge haben, sank auf 46 Prozent (-3). Nur knapp ein Drittel der Befragten hat eine Immobilie. Eine deutlich wachsende Zahl von Bürgern würde aber gern mehr in eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus investieren. Denn 41 Prozent zeigten sich sehr verunsichert, wie sie Geld momentan am besten anlegen sollten. Nur noch 36 Prozent stimmten dem Satz zu: "Wenn man sein Geld bei deutschen Banken anlegt, muss man sich keine Sorgen um sein Geld machen."

    TNS Infratest hatte im Auftrag der Allianz Deutschland AG Ende November 556 Menschen ab 18 Jahren befragt, die in ihrem Haushalt über finanzielle Fragen entscheiden oder mitentscheiden.

    MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Jag_cz / Shutterstock.com, B_Calkins / Shutterstock.com

Melden Sie sich jetzt an!

Sind ETFs das beste Anlageprodukt der Welt oder droht wegen des ETF-Booms eine Krise? Im Online-Seminar am 14. Dezember setzt sich Thomas Wolff von Scalable kritisch mit dem Thema Indexfonds auseinander.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlusten -- Dow endet auf Allzeithoch -- US-Notenbank erhöht den Leitzins -- innogy senkt Ausblick für Betriebsergebnis 2017 -- Bitcoin, TUI, Aurubis, Wirecard, Airbus im Fokus

US-Notenbankchefin Yellen warnt vor Bitcoin: 'hoch spekulativ'. US-Tochter der Telekom kündigt Zukauf und eigenen TV-Dienst an. Air-Berlin-Tochter Niki meldet Insolvenz an. Apple investiert kräftig in Face-ID-Partner Finisar. METRO will nach Aufspaltung schneller voran kommen. Athen leiht sich kurzfristig Geld - für weniger Zinsen.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
RWE AG St.703712
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Bitcoin Group SEA1TNV9