09.11.2012 14:17
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Im Porsche-Prozess sind nun die Gutachter an der Reihe

    STUTTGART (dpa-AFX) - Im Prozess um Kreditbetrug gegen Porsches früheren Finanzchef Holger Härter ist am Freitag der erste Gutachter zu Wort gekommen. Das Stuttgarter Landgericht hörte einen Experten, der sich mit den hochkomplexen Optionsgeschäften befasste, mit deren Hilfe der Sportwagenbauer einst Volkswagen (Volkswagen vz) übernehmen wollte. Es seien keine nennenswerten finanziellen Risiken zu erkennen gewesen, sagte der Betriebswirtschaftsprofessor Klaus Schäfer. Die Anklage wirft Härter vor, 2009 bei Kreditverhandlungen mit der Bank BNP Paribas nicht umfassend genug informiert zu haben.

 

    Härter gilt als der Kopf der geplanten und am Ende geplatzten Übernahme von Europas größtem Autobauer. Der Manager hatte es mit Hilfe von komplexen Finanzinstrumenten geschafft, VW-Anteile deutlich unter Börsenwert zu kaufen. Im Zuge der Wirtschaftskrise krachte das riskante System, das Wetten ähnelte, am Ende aber in sich zusammen.

 

    Angeklagt sind der frühere Finanzchef und zwei seiner damaligen Führungskräfte nun, da sie im Frühling 2009 zur heißen Phase der Übernahmeschlacht bei Kreditverhandlungen mit der französischen BNP angeblich milliardenschwere Risiken verheimlicht haben sollen. Die Angeklagten bestreiten die Vorwürfe. Neben der Korrektheit aller Angaben für die Bank spielt auch deren Zeitpunkt eine Rolle.

 

    Im Mittelpunkt der Aussage des Fachmann für "Derivate Finanzmarktinstrumente" stand unter anderem das englische Fachvokabular, über dessen Übersetzung sich Verteidigung und Staatsanwaltschaft streiten. Schäfer hatte zunächst im Auftrag von Härters' Verteidigung ein entlastendes Gutachten erstellt und war später dann vom Gericht zum Sachverständigen bestellt worden.

 

    An diesem Montag (12. November) will das Gericht voraussichtlich den Experten der Staatsanwaltschaft hören./ols/DP/zb

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.05.2015Volkswagen vz buyUBS AG
20.05.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
19.05.2015Volkswagen vz Equal weightBarclays Capital
18.05.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
13.05.2015Volkswagen vz OutperformBernstein Research
26.05.2015Volkswagen vz buyUBS AG
20.05.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
18.05.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
13.05.2015Volkswagen vz OutperformBernstein Research
12.05.2015Volkswagen vz OutperformBernstein Research
19.05.2015Volkswagen vz Equal weightBarclays Capital
28.04.2015Volkswagen vz Equal weightBarclays Capital
28.04.2015Volkswagen vz HoldHSBC
27.04.2015Volkswagen vz Neutralequinet AG
24.04.2015Volkswagen vz HaltenBankhaus Lampe KG
27.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
16.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2015Volkswagen vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
27.01.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Volkswagen AG Vz. (VW AG) Analysen

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Daimler drängt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern -- Siemens besorgt sich 7,75 Milliarden Dollar am US-Kapitalmarkt

GoPro will Drohne als Zubehör herausbringen. EZB-Ratsmitglied Nowotny bleibt bei Griechenland hart. Schlechtere Bonitätsnote lastet auf E.ON. Google will Bezahlsystem für Android vorstellen. US-Chipbranche steht vor Milliardenfusion. Russland - Fifa-Festnahmen wohl "illegale" Anwendung von US-Recht.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?