22.07.2013 17:23
Bewerten
(0)

ROUNDUP: KPN will E-Plus loswerden - 'FT': Es laufen Gespräche mit Telefonica

    AMSTERDAM/LONDON (dpa-AFX) - Der deutsche Mobilfunker E-Plus könnte schon bald in neue Hände gehen. Der niederländische Mutterkonzern KPN (Koninklijke KPN) bestätigte am Montagnachmittag einen Pressebericht, wonach er Gespräche über einen Verkauf der deutschen Tochter führt. Ob diese von Erfolg gekrönt sein werden, sei aber noch nicht klar, hieß es. Keine Angaben machte KPN darüber, mit wem verhandelt wird.

    Laut der "Financial Times" handelt es sich bei dem potenziellen Käufer um den Telekomkonzern Telefonica. Die Gespräche mit den Spaniern seien in einem weit fortgeschrittenen Stadium, hatte die Zeitung am Montag auf ihrer Webseite berichtet. Die Verwaltungsräte würden am heutigen Nachmittag deswegen zusammen kommen, so dass der Deal bald bekannt gegeben werden könnte.

    Allerdings würden die letzten Details noch verhandelt, so die Zeitung unter Berufung auf mehrere mit der Situation vertraute Personen. Deswegen könnte das Geschäft auch noch scheitern. Den Firmenwert bezifferten die von dem Blatt zitierten Insider auf 16 Milliarden Euro.

    Diskutiert wird laut ?FT? ein Konstrukt wonach, Telefonica E-Plus übernimmt und KPN im Gegenzug eine kleine Beteiligung an Telefonica Deutschland erhält. Telefonica soll die Mehrheit an dem fusionierten Unternehmen halten. KPN-Großaktionär Carlos Slim habe bereits grünes Licht für den geplante Zusammenschluss gegeben.

    Telefonica und KPN haben immer wieder mal miteinander verhandelt. Allerdings wurden beide Seiten am Ende nie handelseinig. Telefonica-Deutschland-Chef Rene Schuster hatte Ende Mai noch in einem Interview gesagt, er sehe keine Fusion mit E-Plus in naher Zukunft. Ein solcher Schritt sei sehr komplex.

    Die KPN-Aktie nahm am Montagnachmittag in Folge der Gerüchte an Fahrt auf und gewann zuletzt über zehn Prozent./she/he

Nachrichten zu Telefónica S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Telefónica S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.05.2017Telefónica buyGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2017Telefónica HoldS&P Capital IQ
12.05.2017Telefónica buyDeutsche Bank AG
12.05.2017Telefónica UnderweightBarclays Capital
12.05.2017Telefónica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.05.2017Telefónica buyGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2017Telefónica buyDeutsche Bank AG
05.05.2017Telefónica buyDeutsche Bank AG
12.04.2017Telefónica overweightJP Morgan Chase & Co.
22.03.2017Telefonica OutperformMacquarie Research
12.05.2017Telefónica HoldS&P Capital IQ
12.05.2017Telefónica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2017Telefónica HoldHSBC
11.05.2017Telefónica HoldKepler Cheuvreux
04.05.2017Telefónica neutralKepler Cheuvreux
12.05.2017Telefónica UnderweightBarclays Capital
24.02.2017Telefonica UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
29.11.2016Telefonica SellDeutsche Bank AG
24.10.2016Telefonica SellDeutsche Bank AG
20.10.2016Telefonica UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Telefónica S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Plus -- ifo-Geschäftsklima auf Allzeithoch -- Deutsche Wirtschaft wächst stärker -- Lufthansa-Chef kritisiert Fraport -- KION, KWS Saat, VW, Grammer im Fokus

Intesa Sanpaolo spürt Belebung in krisengeschüttelter Branche. Empfehlung von Hauck & Aufhäuser verleiht Koenig & Bauer Schwung. SMA-Solar-Chef erteilt größeren Zukäufen Absage. George Soros geht erneut massiv short: Weitere 800-Millionen-Dollar-Wette gegen Trump. Teslas Supercharger: Elon Musk rudert bei kostenlosem Strom zurück.

Top-Rankings

KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
KW 20: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett aktuell im Depot
Die Top-Positionen von Warren Buffett (März 2017)
Bestbezahlte Praktikantenstellen
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Das verdienen die Chefs der Notenbanken
Wie hoch sind ihre Gehälter?
Aktion Frühjahrsputz: Die unsinnigsten Subventionen der Bundesregierung
So werden Steuergelder verschwendet
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
Amazon.com Inc.906866
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T
AlibabaA117ME