30.03.2013 17:04
Bewerten
 (1)

ROUNDUP: Kardinal Woelki fordert höhere Steuern für Reiche

    BERLIN (dpa-AFX) - Berlins Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki hat in einem Interview eine stärkere Besteuerung der Reichen gefordert und übertrieben hohe Managergehälter kritisiert. "Es kann nicht sein, dass nur etwa zehn Prozent der reichsten deutschen Haushalte 58 Prozent des Privatvermögens besitzen", sagte Woelki dem "Tagesspiegel" (Sonntag). Solch ein stärkerer Zugriff lasse sich "beispielsweise über die Erbschaftssteuer" realisieren.

    Woelki sprach sich auch gegen die häufig kritisierte Höhe der Managergehälter aus. "Früher konnten Manager gut von 500 000 Euro Jahreseinkommen leben, ohne dass sie Hunger leiden mussten. Ich kann nicht nachvollziehen, dass es heute zwei, drei und fünf Millionen Euro sein müssen", sagte er dem Blatt. Das stehe "in keinem Verhältnis mehr zur Leistung oder zu anderen Einkommen".

    Im "Tagesspiegel" forderte Woelki zudem die katholische Kirche in Deutschland dazu auf, sich kritischer mit dem eigenen Reichtum auseinanderzusetzen. "Wo wir als Kirche - wie in Deutschland - Vermögen, Gebäude und Grundstücke besitzen, dürfen sie nur dazu dienen, unseren Auftrag wahrzunehmen, und dazu gehört die Sorge um sozial benachteiligte Menschen", sagte er.

    Kirchen oder Kunstschätze aus den Vatikanischen Museen könnten zwar nicht einfach aufgegeben oder verkauft werden. Besitz dürfe aber "nie zum Selbstzweck werden", sagte Woelki. Entscheidend sei, wofür die Kirche ihr Geld einsetze./sow/DP/zb

Heute im Fokus

DAX schließt mit Zuschlägen über 3 Prozent -- Wall Street deutlich im Plus -- ESM-Chef will Athen keine weitere Zinssenkungen geben -- Amazon, Daimler, Fresenius, Fielmann im Fokus

Lidl will selber Eiscreme produzieren. Instagram lässt mehr Bildformate zu. Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September. Informelle Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole. Bayer nun auch in Deutschland wegen Antibabypille vor Gericht. Postbank läuft sich für Börsengang warm. Fiat-Chef Marchionne führt Ferrari laut Insidern an die Börse. Google: EU-Wettbewerbsvorwürfe sind falsch. Apples Watch dürfte Fitbit-Geräten den Rang ablaufen.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?