30.03.2013 17:04
Bewerten
 (1)

ROUNDUP: Kardinal Woelki fordert höhere Steuern für Reiche

    BERLIN (dpa-AFX) - Berlins Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki hat in einem Interview eine stärkere Besteuerung der Reichen gefordert und übertrieben hohe Managergehälter kritisiert. "Es kann nicht sein, dass nur etwa zehn Prozent der reichsten deutschen Haushalte 58 Prozent des Privatvermögens besitzen", sagte Woelki dem "Tagesspiegel" (Sonntag). Solch ein stärkerer Zugriff lasse sich "beispielsweise über die Erbschaftssteuer" realisieren.

    Woelki sprach sich auch gegen die häufig kritisierte Höhe der Managergehälter aus. "Früher konnten Manager gut von 500 000 Euro Jahreseinkommen leben, ohne dass sie Hunger leiden mussten. Ich kann nicht nachvollziehen, dass es heute zwei, drei und fünf Millionen Euro sein müssen", sagte er dem Blatt. Das stehe "in keinem Verhältnis mehr zur Leistung oder zu anderen Einkommen".

    Im "Tagesspiegel" forderte Woelki zudem die katholische Kirche in Deutschland dazu auf, sich kritischer mit dem eigenen Reichtum auseinanderzusetzen. "Wo wir als Kirche - wie in Deutschland - Vermögen, Gebäude und Grundstücke besitzen, dürfen sie nur dazu dienen, unseren Auftrag wahrzunehmen, und dazu gehört die Sorge um sozial benachteiligte Menschen", sagte er.

    Kirchen oder Kunstschätze aus den Vatikanischen Museen könnten zwar nicht einfach aufgegeben oder verkauft werden. Besitz dürfe aber "nie zum Selbstzweck werden", sagte Woelki. Entscheidend sei, wofür die Kirche ihr Geld einsetze./sow/DP/zb

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt fest -- Dow kaum bewegt -- Fed: Leitzins unverändert -- Bayer reduziert Umsatzprognose -- Deutsche Bank-Gewinn bricht ein -- BASF mit schwachem Quartal -- PUMA, Apple, Twitter im Fokus

GoPro vermeldet deutlichen Umsatzrückgang. Facebook erfreut mit starkem Umsatzwachstum. Wirecard hält an Jahresprognose fest. SÜSS Microtec erwartet weniger Aufträge. Deutsche Börse steigert Nettogewinn. HOCHTIEF mit Gewinnsprung. Probleme mit Jumbo und Dreamliner reißen Boeing in die Verlustzone.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?