19.11.2012 13:53
Bewerten
 (1)

ROUNDUP: Leasingverträge bescheren Daimler-Finanzsparte Rekordgeschäft

    STUTTGART (dpa-AFX) - Die steigende Nachfrage nach Autokrediten und Leasingverträgen hat der Finanzsparte des Autobauers Daimler in den ersten neun Monaten des Jahres ein Rekordgeschäft beschert. Daimler Financial Services (DFS) habe beim operativen Ergebnis die Marke von einer Milliarde Euro geknackt und den Bestwert von 2011 übertroffen, sagte Vorstandschef Klaus Entenmann am Montag in Stuttgart.

 

    Allein der Wert neu abgeschlossener Leasing- oder Finanzierungsverträge erreichte bis Ende Oktober 30,9 Milliarden Euro - ein Plus von 15 Prozent und ebenfalls ein neuer Rekordwert. Für das Gesamtjahr rechnet die Daimler-Tochter mit einem operativen Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres (rund 1,3 Mrd. Euro).

 

    Weltweit finanziert oder verleast DLF zwei Drittel aller Autos von Daimler. Zuletzt hatte die Sparte 2,7 Millionen entsprechende Verträge in ihren Büchern stehen. Bis 2020 soll die Zahl Entenmann zufolge mehr als doppelt so hoch sein.

 

    Der Mutter-Konzern Daimler will den Absatz seiner Autos bis 2020 auf rund 2,6 Millionen Fahrzeuge verdoppeln. Zuletzt hatte dem Konzern jedoch das schwächelnde Autogeschäft in Südeuropa zu schaffen gemacht. Auch die Finanzsparte bleibt davon nicht ganz unberührt: Im dritten Jahresviertel erreichte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) 322 Millionen Euro, im ersten (344 Mio. Euro) und zweiten (338 Mio. Euro) Quartal war es im operativen Geschäft noch besser gelaufen.

 

    In südeuropäischen Länden sei das Risiko, dass beispielsweise Autokredite nicht zurückgezahlt werden könnten, derzeit höher als auf anderen Märkten, erklärte Entenmann. Zulegen konnte DLF unterdessen in Nord- und Südamerika, Asien und auch in anderen Teilen Europas.

 

    Für 2013 zeigte Entenmann sich verhalten optimistisch: "Wir hoffen, auf dem Niveau weitermachen zu können", sagte er. "Wir gehen davon aus, dass wir vorsichtig in die Märkte schauen müssen, aber wir werden auch nicht übervorsichtig werden."

 

    Die Sparte will künftig unter anderem mit neuen Zielgruppen wachsen - und junge Kunden mit Finanzierungsmodellen für die neue A- und B-Klasse ansprechen. In China bietet sie seit August zudem als erster Oberklasse-Hersteller Leasingverträge für Autos an. Profitieren will Daimler Financial Services nach eigenen Angaben auch von neuen Mobilitätskonzepten wie Carsharing./lan/DP/stw

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.11.2014Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
27.11.2014Daimler buyDeutsche Bank AG
20.11.2014Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.11.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
11.11.2014Daimler market-performBernstein Research
27.11.2014Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
27.11.2014Daimler buyDeutsche Bank AG
20.11.2014Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2014Daimler OutperformBNP PARIBAS
11.11.2014Daimler Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
14.11.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
11.11.2014Daimler market-performBernstein Research
28.10.2014Daimler NeutralCitigroup Corp.
24.10.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
24.10.2014Daimler Holdequinet AG
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Juncker will Italien und Frankreich nicht bestrafen -- Berlin und Paris für stärkere Regulierung von Internetfirmen -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob. Ryanair-Aktionäre machen Weg für Boeing-Großauftrag frei. Analytik Jena mit Gewinnwarnung. Rubel fällt auf Rekordtief. Merck will bei Consumer Health Umsatzmilliarde knacken. Twitter-Finanzchef vertwittert sich erneut.
Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Firmen investieren am meisten in Forschung und Entwicklung

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?