04.02.2013 16:32
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Merkel stärkt Rajoy in Korruptionsaffäre den Rücken

    BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy in der Korruptionsaffäre seiner Partei den Rücken gestärkt. "Wir haben ein ganz vertrauensvolles Verhältnis", sagte Merkel am Montag nach den deutsch-spanischen Regierungskonsultationen in Berlin. "Wir werden auch weiter gut zusammenarbeiten."

 

    Der konservative Ministerpräsident Rajoy bekräftigte, dass die Korruptionsvorwürfe gegen ihn falsch seien. Spekulationen, dass die Affäre seinem Reformkurs gegen die spanische Schuldenkrise schaden könnte, wies er zurück. Er habe "genau dieselbe Kraft und genau denselben Mut", die Herausforderungen anzugehen.

 

    Seiner Partei war in der Zeitung "El País" vorgehalten worden, an den Regierungschef und andere Mitglieder der Parteiführung jahrelang Schwarzgelder gezahlt zu haben. Aus geheimen Papieren gehe hervor, dass Rajoy pro Jahr rund 25.000 Euro erhalten habe. Die spanische Justiz hat zu den Schwarzgeld-Vorwürfen Ermittlungen angekündigt./mfi/DP/jkr

 

Heute im Fokus

DAX fester -- RWE-Kommunen lehnen Dividendenkürzung ab -- VW-Chef Winterkorn soll bis Ende 2018 verlängern -- Lufthansa drohen erneut Piloten-Streiks

Sorge vor globaler Konjunkturschwäche drückt Asien-Börsen. US-Automarkt besser als erwartet: BMW, Daimler schaffen Kehrtwende. Milliarden-Investitionen sollen Indiens Wirtschaft ankurbeln. IWF-Chefin warnt vor Ansteckungsgefahren durch Lage in China. Neues Logo für Google.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?