Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

07.01.2013 13:49

Senden

ROUNDUP: Nvidia will Spielebranche mit eigener Konsole aufmischen

NVIDIA zu myNews hinzufügen Was ist das?


    LAS VEGAS (dpa-AFX) - Der Grafikchip-Spezialist Nvidia wagt sich mit einer eigenen mobilen Konsole in den hart umkämpften Spielemarkt. Das unter dem Namen "Project Shield" entwickelte Gerät sieht aus wie ein Konsolen-Controller mit ausklappbarem Bildschirm. Nvidia setzt auf die Stärke des Google-Betriebssystems Android und will mit "Shield" Lücken bei der Vernetzung verschiedener Geräte schließen. Angepeilt ist ein US-Marktstart im zweiten Quartal, wie Nvidia auf der Elektronik-Messe CES in Las Vegas ankündigte. Ein Preis wurde zunächst nicht genannt.

 

    Der Bildschirm der "Shield"-Konsole hat eine Diagonale von 5 Zoll (12,7 cm). Nvidia verspricht fünf bis zehn Stunden Spielzeit mit einer Akku-Ladung. Dank der Android-Basis kann das Gerät Spiele und Filme aus Quellen wie Googles Download-Plattform Play nutzen.

 

    Richtig interessant soll "Shield" aber die Vernetzung machen. So soll man damit auf Spiele zugreifen können, die auf einem Windows-PC installiert sind, aber auch auf Online-Dienste wie die Spiele-Plattform Steam. Zudem kann die Konsole den Bildschirminhalt auf dem Fernseher wiedergeben - und zwar auch in der aktuell besten 4K-Auflösung, die die HD-Bildqualität bei weitem Übertrifft. Voraussetzung ist einer der neuen - und noch sehr teuren - Fernseher mit 4K-Bildschirm (3840 mal 2150 Pixel).

 

    "Das ist das Ergebnis von fünf Jahren Arbeit", sagte Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang bei der Präsentation am Sonntag (Ortszeit) in Las Vegas. Nach den Vorstellungen von Nvidia soll die Konsole die Lücke in einem Szenario schließen, in dem Spiele aus der Cloud über alle Plattformen hinweg - vom PC über den Fernseher bis zum mobilen Gerät - gespielt werden können. Das Gerät sei auch eine Art Settop-Box, sagte Huang.

 

    Herzstück der Konsole ist der neue Grafik-Chip Tegra 4, den Nvidia ebenfalls am Sonntag offiziell ankündigte. "Mobile Geräte brauchen eine ganze Menge mehr Performance als heute", sagte Huang. Der neue Chip besteht aus 72 Grafik-Kernen, 4 Rechenkernen (CPU) sowie der Technik für den superschnellen Mobilfunk LTE. Er soll es mobilen Geräten zum Beispiel ermöglichen, 25 Webseiten in 27 Sekunden zu laden. Ein bisheriger Chip wie der Samsung (Samsung Electronics) -Prozessor 5250 im Tablet Nexus 10 brauchte in der Präsentation in Las Vegas für 10 Seiten 50 Sekunden.

 

    Der Vorstoß ins Konsolengeschäft ist ein mutiger Schritt von Nvidia: Die Platzhirsche Sony und Nintendo bekommen bei ihren mobilen Geräten deutlich die Konkurrenz durch günstige Smartphone- und Tablet-Games zu spüren. Mit der Öffnung für Android-Apps soll "Shield" aber auch diesen Markt abschöpfen./gri/so/DP/fn

 

Kommentare zu diesem Artikel

Chartlord schrieb:
Wertung: 5/5

07.01.2013 14:39:35

Hier hat sich der Gärtner zum Bock gemacht. Der Grafikchip ist überall der Flaschenhals der Systeme. Mit der Geschwindigkeit wird Nvidia seine Führungsposition nicht mehr abgeben. Hoffentlich läuft auch WoW.

Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu NVIDIA Corp.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
06.12.12NVIDIA performOppenheimer & Co. Inc.
05.12.12NVIDIA performOppenheimer & Co. Inc.
05.12.12NVIDIA neutralSusquehanna Financial Group, LLLP
03.12.12NVIDIA buyROTH Capital Partners, LLC
12.11.12NVIDIA holdJefferies & Company Inc.
03.12.12NVIDIA buyROTH Capital Partners, LLC
09.11.12NVIDIA outperformOppenheimer & Co. Inc.
07.11.12NVIDIA buyNomura
12.10.12NVIDIA strong buyRaymond James Financial, Inc.
28.08.12NVIDIA buyNomura
06.12.12NVIDIA performOppenheimer & Co. Inc.
05.12.12NVIDIA performOppenheimer & Co. Inc.
05.12.12NVIDIA neutralSusquehanna Financial Group, LLLP
12.11.12NVIDIA holdJefferies & Company Inc.
12.10.12NVIDIA holdDeutsche Bank Securities
26.07.11NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC
30.07.10NVIDIA sellUBS AG
12.07.10NVIDIA Herausforderungen im PC-Markt nehmen zuSusquehanna Financial Group, LLLP
08.12.09NVIDIA underweightMorgan Stanley
04.11.09NVIDIA DowngradeMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Themen in diesem Artikel

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen