09.11.2012 18:03
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Republikaner Boehner - 'Obamacare' ist das Gesetz des Landes

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach der Wiederwahl von Präsident Barack Obama hat der derzeit politisch wichtigste US-Republikaner eingeräumt, dass die umstrittene Gesundheitsreform jetzt geltendes Gesetz ist. In einem Interview des Senders ABC wurde der Präsident des Abgeordnetenhauses, John Boehner, gefragt, ob es in der weitere Vorstöße geben werde, das Gesetz zu kippen. Boehner antwortete, die Wahl ändere das: "Obamacare ist das Gesetz des Landes".

 

    Teile des Gesetzes könnten allerdings nach wie vor auf den Tisch kommen, ergänzte Boehner - etwa wenn im Kongress die Verhandlungen über Sparmaßnahmen zum Schuldenabbau begännen.

 

    Bereits kurz nachdem ABC das Interview am Donnerstag (Ortszeit) publik gemacht hatte, schwächte Boehner die Aussagen wieder ab. US-Medien spekulierten, dies sei unter dem Druck radikalkonservativer Abgeordneter geschehen. Via den Kurznachrichtendienst Twitter ruderte er zurück: Ziel bleibe es, das Gesetz voll und ganz rückgängig zu machen./ch/DP/hbr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt wieder über 12.000 Punkten -- Daimler-Chef Zetsche soll Vertragsverlängerung erhalten -- Commerzbank kündigt in Luxemburger Steuer-Affäre 400 Kunden -- Lufthansa im Fokus

Griechenland will sich nicht an IWF-Zahlungsfrist halten. Agrarkonzern Monsanto verdient weniger und wird wegen Dollarstärke vorsichtig. USA: Erstmals seit einem Jahr weniger als 200 000 neue Jobs im Privatsektor. Ölpreise im Minus - Opec erhöht Produktion.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?