13.11.2012 13:03
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Schätzung: Renten könnten 2013 im Osten um etwa drei Prozent steigen

    WÜRZBURG (dpa-AFX) - Die ostdeutschen Rentner können im kommenden Jahr mit einer deutlich stärkeren Erhöhung ihrer Bezüge rechnen als die westdeutschen. Im Westen wird die Rentenerhöhung "in einer Größenordnung von etwa einem Prozent" liegen, im Osten könnte es "mit allen Vorbehalten" auf eine Anhebung von drei Prozent hinauslaufen. Das sagte die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Bund, Annelie Buntenbach, am Dienstag in Würzburg.

 

    Im laufenden Jahr waren die Renten für rund 20 Millionen ältere Menschen in Ost und West um rund 2,2 Prozent angehoben worden. Die exakte Anpassung zur Jahresmitte 2013 wird erst im kommenden Frühjahr feststehen.

 

    Die sich abzeichnende unterschiedliche Anhebung in West und Ost ergibt sich nach Angaben der Rentenexperten aus technischen Faktoren bei der Rentenberechnung. Dazu gehört die unterschiedliche Einkommensentwicklung der Versicherten. Hinzu kommt im Westen eine noch ausstehende Verrechnung mit einer unterlassenen Rentenkürzung in der vorangegangenen Wirtschaftskrise./vs/DP/bgf

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Dow im Plus -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- BAIC-Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren. Alstom-Aktionäre machen Weg für Übernahme durch GE frei. Rentenbeitragssatz sinkt auf 18,7 Prozent. EZB stellt im Februar neuen 20-Euro-Schein vor. Lufthansa lehnt Gesamtschlichtung im Tarifstreit mit Piloten ab.
Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Wer verdient was?

Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?