01.11.2012 11:47
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Shell verdient wieder mehr - Umsatz sinkt weiter

    LONDON (dpa-AFX) - Der Ölkonzern Shell (Royal Dutch Shell Grou a) hat im dritten Quartal bei weiterhin rückläufigem Umsatz wieder mehr verdient. Im Vorquartal war der Gewinn wegen niedrigerer Öl- und Gaspreise im Jahresvergleich um über die Hälfte eingebrochen. Ähnlich wie bei anderen Branchenunternehmen wird auch das britisch-niederländische Unternehmen von seinem Geschäft mit Flüssiggas gerettet. Bereinigt um Einmaleffekte und Bestandsveränderungen standen unter dem Strich 6,6 Milliarden US-Dollar. Damit übertraf das Unternehmen die Analystenerwartungen. Die Aktie legte bei ruhigem Handel im Stoxx 50 um 0,93 Prozent auf 26,7 Euro zu.

 

    Der Nettogewinn stieg leicht um 2,3 Prozent auf 7,14 Milliarden Dollar, wie Shell am Donnerstag mitteilte. Der Abwärtstrend beim Umsatz konnte dagegen nicht gebremst werden. Er sank von Juli bis Ende September auf 112 Milliarden Dollar - gegenüber dem Vorquartal ist das ein Rückgang um rund vier Prozent und im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als neun Prozent. Die Zwischendividende soll 43 Cent pro Aktie und damit 2,4 Prozent mehr als im dritten Quartal 2011 betragen. Im Februar kündigte Shell-Chef Peter Voser an, dass sich der Cash Flow bis 2015 aufgrund von neuen Projekten um die Hälfte erhöhen werde. Den weiteren Ausblick bestätigte das Unternehmen.

 

    Für das Gewinnplus sorgte vor allem das Geschäft mit Flüssiggas (Liquefied Natural Gas, LNG), dessen Absatz dank des australischen LNG-Projekts Pluto auf fast fünf Millionen Tonnen zulegte. Das entspricht einem Zuwachs von vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Hier will sich das Unternehmen weiter verstärken. Am Donnerstag teilte der größte russische Mineralölkonzern Rosneft mit, zwei LNG-Terminals mit einer Kapazität von jeweils 100.000 Tonnen an Shell zu verkaufen. Ein Kaufpreis wurde zunächst nicht genannt.

 

    In den USA hatte Shell im dritten Quartal mit einem weiteren Gaspreisrückgang von fast 30 Prozent zu kämpfen. Hinzu kam das sich abschwächende Wirtschaftswachstum. Um sich davon unabhängiger zu machen, verhandelt der Konzern derzeit über die Beteiligung an einem LNG-Terminal, das Gas aus dem Golf von Mexiko exportieren soll. Vorteil: Das verflüssigte Gas könnte dann auch nach Asien transportiert werden, wo der Bedarf derzeit stark steigt und die Preise deutlich höher sind. Der britische Konkurrent BG Group vermeldete zuletzt eine überproportionale Zunahme seines LNG-Geschäfts in Asien. Auch die französische GDF Suez konnte ihren Asien-Absatz stark steigern und peilt bis 2020 eine Verdoppelung an./jke/jha/kja

 

 

Nachrichten zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.04.2017Shell (Royal Dutch Shell) (A) overweightMorgan Stanley
04.04.2017Royal Dutch Shell (A) buyUBS AG
20.03.2017Royal Dutch Shell (A) buyDeutsche Bank AG
15.03.2017Royal Dutch Shell (A) overweightMorgan Stanley
14.03.2017Royal Dutch Shell (A) OutperformCredit Suisse Group
13.04.2017Shell (Royal Dutch Shell) (A) overweightMorgan Stanley
04.04.2017Royal Dutch Shell (A) buyUBS AG
20.03.2017Royal Dutch Shell (A) buyDeutsche Bank AG
15.03.2017Royal Dutch Shell (A) overweightMorgan Stanley
14.03.2017Royal Dutch Shell (A) OutperformCredit Suisse Group
13.10.2016Royal Dutch Shell (A) NeutralCitigroup Corp.
21.07.2016Royal Dutch Shell (A) NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.02.2016Royal Dutch Shell Group A NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.10.2015Royal Dutch Shell Grou a HoldS&P Capital IQ
03.08.2015Royal Dutch Shell Grou a HoldHSBC
17.04.2013Royal Dutch Shell Grou a verkaufenExane-BNP Paribas SA
28.11.2012Royal Dutch Shell Grou a underperformExane-BNP Paribas SA
05.11.2012Royal Dutch Shell Grou a sellGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2010Royal Dutch Shell "underweight"Morgan Stanley
25.03.2010Royal Dutch Shell neues KurszielNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Shell (Royal Dutch Shell) (A) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX nach Frankreich-Wahl mit neuem Allzeithoch -- ifo-Geschäftsklima steigt -- Sartorius mit Zuwächsen -- RWE-Tochter innogy verspricht Gewinnwachstum -- Commerzbank im Fokus

Südzucker-Tochter Cropenergies will Dividende verdoppeln. Snap sichert sich ab: Angeblich Patent für 7,7 Millionen Dollar gekauft. Siltronic-Aktie unter Druck - Händler: Wafer-Preisaussichten belasten. Philips startet solide ins Jahr. Nikon verklagt ASML und Carl Zeiss wegen Patentverletzungen.

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Anleger sind besorgt um Wahlausgang in Frankreich. Erwarten Sie einen Sieg der Euro-Kritiker?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
BASFBASF11
Siemens AG723610
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
EVOTEC AG566480