10.12.2012 16:27
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Siemens steigert Umsatz mit Umwelttechnik auf 33 Milliarden Euro

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Siemens hat seinen Umsatz mit Energiespar- und Umwelttechnik im abgelaufenen Geschäftsjahr um 10 Prozent auf 33 Milliarden Euro gesteigert. "Wir helfen unseren Kunden, ihre Energiekosten zu senken. Deshalb sind unsere Produkte für sie auch in Krisenzeiten interessant", sagte Siemens-Vorstand Barbara Kux am Montag in München der Nachrichtenagentur dpa. "Das ist gut für die Aktionäre, und das ist gut für die Umwelt".

 

    Mit umweltschonender Technik erwirtschaftet der Elektrokonzern inzwischen 42 Prozent seines Umsatzes - Tendenz steigend. Der größte Treiber ist die Nachfrage nach energieeffizienten Lösungen - von sparsameren Industrieanlagen, Gebäude- und Medizintechnik bis zu intelligenten Stromnetzen und Gaskraftwerken mit besonders hoher Energieausbeute. Beispiel: Das neue Düsseldorfer Gaskraftwerk hat eine Ausbeute von 61 Prozent, bundesweiter Durchschnitt heute sind 38 Prozent. Energieeffizienz "macht zwei Drittel unseres Umweltportfolios aus", sagte Kux. Dazu kommt das Geschäft mit Windkraft und Umwelttechnik.

 

    Der Weltmarkt für umweltschonenden Technik sei heute zwei Billionen Euro groß und wird sich bis zum Jahr 2025 auf vier Billionen verdoppeln. "Wir sind absolut führend. Siemens ist weltweit der größte Anbieter von Umwelttechnologie", sagte Kux. Dabei werde genauso auf die Gewinnmarge geachtet wie im übrigen Geschäft: "Bei der Profitabilität gelten die gleichen Anforderungen."

 

    Der Elektrokonzern hat seinen Umsatz mit energieeffizienter und grüner Technik seit 2008 von 19 auf 33 Milliarden Euro erhöht. Ob das selbstgesteckte Umsatzziel von 40 Milliarden Euro im Jahr 2014 erreicht werde, hänge aber von der Wirtschaftslage sowie von den weiteren Übernahmen oder Verkäufen ab, sagte Kux.

 

    Siemens hat kürzlich den Verkauf des defizitären Solarthermie- und des Abwassergeschäfts angekündigt. Auf der anderen Seite lässt die Übernahme des britischen Bahntechnik-Herstellers Invensys das Umweltportfolio wachsen. Zum Umweltportfolio zählt Siemens sein Geschäft mit Produkten, die deutlich energieeffizienter sind als das bisher verwendete Produkt oder der Marktdurchschnitt, sowie das Geschäft mit erneuerbaren Energien und Umwelttechnik.

 

    Mit Siemens-Produkten hätten die Kunden ihren Kohlendioxid-Ausstoß im Geschäftsjahr 2012 um 332 Millionen Tonnen gesenkt. "Das entspricht 40 Prozent des CO-2 Ausstoßes von Deutschland", sagte Kux. Dow Jones hat Siemens kürzlich als das nachhaltigste Industrieunternehmen weltweit ausgezeichnet./rol/DP/zb

 

    --- Gespräch: Roland Losch, dpa ---

 

  

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.06.2016Siemens buyKepler Cheuvreux
30.06.2016Siemens NeutralBNP PARIBAS
30.06.2016Siemens HoldDeutsche Bank AG
30.06.2016Siemens buyCitigroup Corp.
30.06.2016Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
30.06.2016Siemens buyKepler Cheuvreux
30.06.2016Siemens buyCitigroup Corp.
30.06.2016Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.06.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2016Siemens buyMerrill Lynch & Co., Inc.
30.06.2016Siemens NeutralBNP PARIBAS
30.06.2016Siemens HoldDeutsche Bank AG
30.06.2016Siemens HoldCommerzbank AG
30.06.2016Siemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.06.2016Siemens HoldBaader Wertpapierhandelsbank
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
11.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX fester -- US-Börsen leicht im Plus -- Österreichische Bundespräsidentenwahl muss wiederholt werden -- BMW will das autonome Auto 2021 serienreif auf die Straße bringen

Lufthansa findet neuen Finanzvorstand. Daimler macht bei US-Verkäufen Boden gut. US-Industriestimmung hellt sich überraschend auf. Facebook darf Pseudonyme verbieten - Schlappe für Datenschützer. Spotify wirft Apple unfairen Wettbewerb im App Store vor. Silber so teuer wie zuletzt im September 2014. Finanzamt durchsucht Google-Büros in Madrid.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?