03.01.2013 13:10
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Starinvestor Warren Buffett macht in Solar

    PHOENIX/SAN JOSE (dpa-AFX) - US-Investor Warren Buffett setzt auf Strom aus Sonne. Über seinen Energieversorger MidAmerican investiert er kräftig in erneuerbare Energien. Nun hat er das nach eigenen Angaben weltgrößte Solarprojekt im Antelope Valley in Kalifornien übernommen. Für die Anlagen zahlt die Gesellschaft am Ende bis zu 2,5 Milliarden US-Dollar (1,9 Mrd Euro) an den Entwickler SunPower.

 

    "Die Projekte im Antelope Valley markieren einen historischen Meilenstein in der Energiebranche", sagte SunPower-Chef Howard Wenger am Mittwoch (Ortszeit) in Kalifornien. SunPower, eine Beteiligung des französischen Ölkonzerns Total, hatte vor vier Jahren mit der Planung begonnen; im ersten Quartal soll der Spatenstich erfolgen. Wenn alle Solaranlagen wie geplant Ende 2015 stehen, werden sie 579 Megawatt an Strom liefern - so viel wie ein großes Kohle- oder Gaskraftwerk.

 

    Die Energiefirma MidAmerican gehört zu Buffetts Investmentholding Berkshire Hathaway (Berkshire Hathawa b) . Mit rund 80 eigenen Tochterfirmen sowie Beteiligungen an Großkonzernen gehört Berkshire Hathaway zu den Schwergewichten in der Wirtschaftswelt. Der 82-Jährige Buffett ist Gründer, Hauptaktionär und Chef in einem. Sein Riecher fürs Geldverdienen hat ihm den Spitznamen "Orakel von Omaha" eingebracht.

 

    Buffetts MidAmerican setzt neben den Klassikern Kohle und Gas in einer eigenen Sparte verstärkt auf erneuerbare Energien. Neben Sonne sind dies auch Wind, Wasser und Erdwärme. Die USA mit ihren weiten, vielerorts dünn besiedelten Landschaften sowie ihren großen Flüssen bieten dafür beste Voraussetzungen.

 

    MidAmerican hatte bereits vor einem guten Jahr für einen Milliardenbetrag das Solarprojekt Topaz mit 550 Megawatt angepeilter Leistung übernommen. Auch diese Anlage, die derzeit gebaut wird, liegt im Sonnenstaat Kalifornien. Überdies ist MidAmerican an einem 290-Megawatt-Solarprojekt in Arizona beteiligt.

 

    Die Gelegenheit scheint günstig: Die Preise für Solaranlagen sind kräftig gefallen, seitdem die Chinesen mit Billigangeboten auf den Markt gedrängt sind. Viele etablierte Solaranbieter stehen mit dem Rücken zur Wand, wenn sie nicht schon pleitegegangen sind. Auch in Deutschland sind Arbeitsplätze verloren gegangen. Zu allem Überfluss sind staatliche Förderprogramme für Sonnenstrom geschrumpft oder ganz ausgelaufen.

 

    Warren Buffett scheint sich aber keine Sorgen um seine Gewinne machen zu müssen: Den Sonnenstrom aus dem Antelope Valley nimmt der lokale Energieversorger Southern California Edison ab. Es gibt entsprechende langlaufende Verträge. Der Bundesstaat Kalifornien ist Vorreiter in Sachen Klima- und Umweltschutz in den USA./das/DP/jha

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Berkshire Hathaway Inc. B

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Berkshire Hathaway Inc. B

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.05.2012Berkshire Hathawa b kaufenDer Aktionär
08.05.2012Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
04.10.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
29.08.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
17.06.2011Berkshire Hathawa b kaufenFuchsbriefe
17.05.2012Berkshire Hathawa b kaufenDer Aktionär
08.05.2012Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
04.10.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
29.08.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
17.06.2011Berkshire Hathawa b kaufenFuchsbriefe
11.05.2010Berkshire Hathaway "equal-weight"Barclays Capital
14.04.2010Berkshire Hathaway "equal-weight"Barclays Capital
23.08.2007Berkshire Hathaway haltenWertpapier
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Berkshire Hathaway Inc. B nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.

Themen in diesem Artikel

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?