15.11.2012 13:56
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

ROUNDUP: Texas Instruments streicht 1700 Jobs

    DALLAS (dpa-AFX) - Der US-Chiphersteller Texas Instruments zieht sich aus dem Geschäft mit Chips für Smartphones und Tablet-Computer zurück und streicht deswegen 1700 Stellen. In diesem Feld ist die Konkurrenz hart und die Entwicklung teuer, weil die Technik so schnell voranschreitet. Zudem entwickeln die Smartphone-Schwergewichte Samsung (Samsung Electronics) und Apple ihre mobilen Prozessoren zunehmend selbst.

 

    Texas Instruments will sich jetzt auf Prozessoren konzentrieren, die in Geräten eingebaut werden - etwa in Fernsehern, Waschmaschinen, Autos, Medizintechnik oder Industrieanlagen. Bei solchen integrierten Halbleitern ist Texas Instruments bereits führend.

 

    Der Ausstieg bei mobilen Chips soll jährlich 450 Millionen Dollar (353 Mio Euro) einsparen. Zunächst jedoch fallen einmalige Kosten von 325 Millionen Dollar an, die im laufenden Quartal verbucht werden. Damit dürften die nächsten Geschäftszahlen gar nicht gut ausfallen: Schon zuletzt musste das Unternehmen einen Umsatzrückgang hinnehmen und die Gewinnprognose für das laufende Quartal fiel schwächer als am Markt erwartet aus./das/DP/stk

 

Artikel empfehlen?

Passende Zertifikate von

(Anzeige)
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Texas Instruments Inc. (TI)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.09.2013Texas Instruments verkaufenExane-BNP Paribas SA
22.07.2013Texas Instruments verkaufenExane-BNP Paribas SA
26.03.2013Texas Instruments verkaufenExane-BNP Paribas SA
12.12.2012Texas Instruments underperformExane-BNP Paribas SA
12.12.2012Texas Instruments outperformRaymond James Financial, Inc.
12.12.2012Texas Instruments outperformRaymond James Financial, Inc.
24.10.2012Texas Instruments overweightJP Morgan Chase & Co.
13.09.2012Texas Instruments outperformRBC Capital Markets
26.07.2012Texas Instruments buyCitigroup Corp.
25.07.2012Texas Instruments outperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
11.12.2012Texas Instruments holdDeutsche Bank Securities
11.12.2012Texas Instruments neutralNomura
11.12.2012Texas Instruments neutralSarasin Research
16.11.2012Texas Instruments holdDeutsche Bank Securities
15.11.2012Texas Instruments neutralUBS AG
03.09.2013Texas Instruments verkaufenExane-BNP Paribas SA
22.07.2013Texas Instruments verkaufenExane-BNP Paribas SA
26.03.2013Texas Instruments verkaufenExane-BNP Paribas SA
12.12.2012Texas Instruments underperformExane-BNP Paribas SA
12.11.2012Texas Instruments underperformExane-BNP Paribas SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Texas Instruments Inc. (TI) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?