22.02.2013 16:56
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: VW-Aufseher begrenzen Vorstandsboni - Winterkorn-Gehalt sinkt

    WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Vorstand von Volkswagen (Volkswagen vz) bekommt nach heftiger Kritik an der Höhe des Gehalts von Konzernchef Martin Winterkorn deutlich weniger Geld für das vergangene Jahr. Der VW-Aufsichtsrat beschloss am Freitag in Wolfsburg eine Neuregelung der umstrittenen Bonuszahlungen. Diese senkt auch die Vergütung Winterkorns. Er bekommt nach rund 17,5 Millionen Euro für das Jahr 2011 nun 14,5 Millionen Euro, wie der Autobauer nach einer Sitzung des Gremiums mitteilte. Die Aufseher passten dabei die Richtlinien für erfolgsabhängige Komponenten in den Vorstandsbezügen an.

 

    Demnach sollen Boni nur noch für Geschäftsjahre fließen, in denen Volkswagen einen Betriebsgewinn von mindestens fünf Milliarden Euro verbucht. Die Berechnung der ebenfalls variablen "langfristigen Anreize" - sie liegt in der Regel ebenfalls über dem festen Grundgehalt der Top-Manager - bleibt dagegen unverändert. Insgesamt bekommt der achtköpfige Vorstand für 2012 etwa 56 Millionen Euro. Für das Vorjahr hatten die Manager noch rund 70 Millionen Euro erhalten.

 

    Nach Angaben des Konzerns war die Reform nötig geworden, weil sich die Geschäfte in den vergangenen zwei Jahren positiver entwickelten als angenommen. Zudem beschlossen die Aufseher eine Bonusbegrenzung für Winterkorn auf höchstens 6,75 Millionen Euro für die Jahre 2012 und 2013 - für 2011 hatte er einen Bonus von mehr als 11 Millionen Euro erhalten. Die übrigen sieben Mitglieder des VW-Vorstands können auf diese Weise maximal 2,5 Millionen Euro zusätzlich verdienen.

 

    Der Aufsichtsrat will nach den "intensiven Erörterungen" der vergangenen Monate laufend prüfen, ob das System nachjustiert werden muss. Für besondere Leistungen können einzelne Mitglieder der Chefetage einen Zuschlag von 50 Prozent des normalen Bonus bekommen.

 

    Winterkorn hätte nach Medienberichten bei einem Festhalten am alten Bonussystem bis zu 20 Millionen Euro für das Rekordjahr 2012 eingestrichen. Auch er selbst hatte aber Verständnis gezeigt, dass eine solche Höhe nicht mehr zu vermitteln sei.

 

    Rückendeckung bekam der Vorstandsvorsitzende von Betriebsratschef Bernd Osterloh: "Obwohl wir in bestehende Verträge eingreifen, haben wir eine gemeinsame Lösung gefunden." Winterkorn habe außerdem für weltweit 100 000 neue Jobs mit gesorgt. "Auch deshalb ist Martin Winterkorn sein Geld wert."/jap/DP/sf

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant2
  • Alle4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.01.2015Volkswagen vz buyS&P Capital IQ
27.01.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2015Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
22.01.2015Volkswagen vz buyCommerzbank AG
22.01.2015Volkswagen vz Equal weightBarclays Capital
27.01.2015Volkswagen vz buyS&P Capital IQ
27.01.2015Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
22.01.2015Volkswagen vz buyCommerzbank AG
21.01.2015Volkswagen vz buyCommerzbank AG
21.01.2015Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
22.01.2015Volkswagen vz Equal weightBarclays Capital
21.01.2015Volkswagen vz NeutralHSBC
13.01.2015Volkswagen vz Equal weightBarclays Capital
10.12.2014Volkswagen vz Equal-WeightMorgan Stanley
25.11.2014Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
27.01.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
12.01.2015Volkswagen vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
11.11.2014Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
08.08.2014Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
04.04.2014Volkswagen vz SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Volkswagen AG Vz. (VW AG) Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX stabil -- Rekord-Quartal für Apple dank iPhone 6 -- JPMorgan fährt offenbar dicken Gewinn durch Franken-Schock ein -- Gfk-Index steigt mehr als erwartet -- Yahoo im Fokus

Facebook dürfte Umsatz um rund 46 Prozent steigern. Hennes & Mauritz kann mit neuen Läden punkten - Gewinn höher als erwartet. Nintendo erhöht Gewinnprognose nach Weihnachtsgeschäft. STMicro rechnet mit weiterem Umsatzrückgang - 2014 wieder in Gewinnzone. Roche leidet unter starkem Franken.

Themen in diesem Artikel

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?