16.01.2013 16:56
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: VW plant neue Auflage der Luxuslimousine Phaeton

    DRESDEN/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Volkswagen (Volkswagen vz) plant eine neue Auflage seiner Luxuslimousine Phaeton. Das Anfang 2002 gestartete Modell, mit dem Europas größter Autokonzern auch seine Kernmarke VW-Pkw in der Oberklasse etablieren wollte, soll überarbeitet werden. Die Chemnitzer Tageszeitung "Freie Presse" hatte am Mittwoch darüber berichtet. Allerdings wies das Unternehmen Informationen zurück, wonach der neue Phaeton bereits 2015 vom Band rollen soll. Dazu gebe es noch keine definitive Entscheidung, hieß es bei Volkswagen.

 

    Der Phaeton wird in der Gläsernen Manufaktur in Dresden produziert. Er galt als eines der Lieblingsprojekte des früheren VW-Vorstandschefs und heutigen Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch. Während sich das Hightech-Modell auf dem deutschen Markt lange nicht so gegen die Konkurrenz von BMW oder Mercedes-Benz durchsetzen konnte wie erhofft, punkteten die Wolfsburger mit dem Phaeton vor allem in Asien. 70 Prozent der Luxusautos verkauft VW nach Fernost.

 

    Insbesondere die steigende Nachfrage auf dem chinesischen Markt belebte in den vergangenen Jahren das Geschäft. Das Reich der Mitte steht bei den Abnehmern noch vor Deutschland auf dem ersten Platz. Danach folgen Südkorea, Russland und Großbritannien.

 

    Nach Angaben der VW-Manufaktur lag der Phaeton-Absatz im Jahr 2011 bei 10.270 Stück. Dem Vernehmen nach ging er 2012 auf 9332 Wagen zurück. Momentan fertigen rund 500 Mitarbeiter in der Manufaktur täglich im Schnitt 48 Phaeton. Mit 150 Luxusautos pro Tag hatte die Gläserne Manufaktur geplant, als sie vor mehr als zehn Jahren an den Start ging. Allerdings erfüllten sich die Hoffnungen bislang nicht./jos/jap/DP/stb

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant6
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.05.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
19.05.2015Volkswagen vz Equal weightBarclays Capital
18.05.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
13.05.2015Volkswagen vz OutperformBernstein Research
12.05.2015Volkswagen vz OutperformBernstein Research
20.05.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
18.05.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
13.05.2015Volkswagen vz OutperformBernstein Research
12.05.2015Volkswagen vz OutperformBernstein Research
11.05.2015Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
19.05.2015Volkswagen vz Equal weightBarclays Capital
28.04.2015Volkswagen vz Equal weightBarclays Capital
28.04.2015Volkswagen vz HoldHSBC
27.04.2015Volkswagen vz Neutralequinet AG
24.04.2015Volkswagen vz HaltenBankhaus Lampe KG
27.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
16.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2015Volkswagen vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
27.01.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Volkswagen AG Vz. (VW AG) Analysen

Heute im Fokus

DAX in Rot -- Dow kaum bewegt -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen. Chinesische Firmen an der Frankfurter Börse: Chef weg, Geld weg. Daimler investiert rund 500 Millionen Euro am Standort Marienfelde. Bundestag beschließt Gesetz zur Tarifeinheit.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?