30.11.2012 15:51
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Volkswagen zurrt Regeln für Zeitarbeiter fest

    WOLFSBURG/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Für Zeitarbeiter im VW-Konzern (Volkswagen vz)gibt es jetzt verbindliche Standards. Der Autobauer legte am Freitag einen entsprechenden Regelkatalog fest. Vereinbart wurde darin ein Anteil von 5 Prozent an Zeitarbeitnehmern als Richtgröße. Zur "Charta der Zeitarbeit" gehören außerdem der Grundsatz gleicher Bezahlung über einen Stufenplan sowie der mögliche Aufstieg in die Stammbelegschaft.

 

    Insgesamt beschäftigt der größte europäische Autokonzern weltweit etwa eine halbe Million Menschen. "Wir sind uns der Verantwortung für jeden einzelnen Mitarbeiter bewusst", sagte VW-Chef Martin Winterkorn auf einer Tagung des Weltkonzernbetriebsrats bei der Tochter MAN in München. "Dies gilt für Stammbeschäftigte wie für die Zeitarbeiter."

 

    Zur Zahl der derzeit weltweit eingesetzten Zeit- oder Leiharbeiter machte der Konzern keine Angaben. Ende Mai war bei Volkswagen (Volkswagen vz) bereits eine außertarifliche Regelung zur Übernahme von bis zu 3.000 Leiharbeitern in Deutschland bis Mitte 2013 beschlossen worden. Zum Jahreswechsel beginnt zudem eine neue, tariflich festgeschriebene Lohnstaffelung: Leiharbeiter können nach neun Monaten im Betrieb mit Stammbeschäftigten gleichgestellt werden. Anfang November hatte VW angekündigt, im Stammwerk Wolfsburg bis zum Jahresende 637 Leiharbeiter zu übernehmen.

 

    Im Gesamtkonzern bleibe Zeitarbeit notwendig, um die Flexibilität bei Produktionsschwankungen hoch zu halten, sagte Personalvorstand Horst Neumann. Macht achte aber darauf, sie "maßvoll" einzusetzen. Überdies bekämen Zeitarbeiter Angebote zur eigenen Weiterbildung.

 

    Betriebsratschef Bernd Osterloh sieht die Charta als Meilenstein: "Zeitarbeiter im Volkswagen-Konzern sind keine Beschäftigten zweiter Klasse." IG-Metall-Chef Berthold Huber - derzeit auch Präsident des Gewerkschaftsverbands IndustriAll Global Union - kam ebenfalls zur Unterzeichnung nach München. "Die Charta sichert zu, dass Zeitarbeit nicht als Instrument zur Kostensenkung missbraucht wird", sagte er./jap/DP/jha

 

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.05.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
25.05.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
25.05.2016Volkswagen vz HoldBaader Wertpapierhandelsbank
25.05.2016Volkswagen vz buyCitigroup Corp.
24.05.2016Volkswagen vz VerkaufenIndependent Research GmbH
25.05.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
25.05.2016Volkswagen vz buyCitigroup Corp.
17.05.2016Volkswagen vz buyCitigroup Corp.
17.05.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
10.05.2016Volkswagen vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.05.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
25.05.2016Volkswagen vz HoldBaader Wertpapierhandelsbank
24.05.2016Volkswagen vz HoldBaader Wertpapierhandelsbank
23.05.2016Volkswagen vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.05.2016Volkswagen vz Equal-WeightMorgan Stanley
24.05.2016Volkswagen vz VerkaufenIndependent Research GmbH
17.05.2016Volkswagen vz SellBaader Wertpapierhandelsbank
09.05.2016Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
06.05.2016Volkswagen vz SellBaader Wertpapierhandelsbank
03.05.2016Volkswagen vz VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar --Infineon, Allianz im Fokus

Smartphone-Probleme bremsen Lenovo. Chiphersteller Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien. Banco Popular will Kapital erhöhen. Microsoft hat zwei neue Xbox-Modelle im Köcher. Höhere Herstellungskosten drücken KWS-Ergebnis. Brasiliens Regierung plant Verkauf von Flughafenanteilen. Irland ruft EuGH wegen Facebook an.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?