21.02.2013 16:46
Bewerten
 (12)

ROUNDUP: Wal-Mart gewinnt im Weihnachtsgeschäft und verpatzt Jahresauftakt

    BENTONVILLE (dpa-AFX) - Der US-Einzelhandelskonzern Wal-Mart (Wal-Mart Stores) hat im Weihnachtsgeschäft dank Preissenkungen der Konkurrenz Marktanteile abgeknöpft. Nicht nur bei Lebensmitteln, auch bei Spielzeug und Unterhaltungselektronik habe Wal-Mart Boden gut gemacht, teilte der US-Konzern am Donnerstag in Bentonville mit.

 

    Allerdings verpatzte der weltgrößte Einzelhändler den Start in das gerade angelaufene Geschäftsjahr 2013/14. Der Februar habe sich schwächer entwickelt als gedacht, sagte der für das wichtige US-Geschäft zuständige Manager Bill Simon. Deshalb dürfte der vergleichbare Umsatz in den USA im ersten Quartal (Ende April) stagnieren.

 

    Grund für den schwachen Auftakt ist die angespannt Wirtschaftslage. Für die Amerikaner hatte das Jahr mit höheren Abgaben und gestiegenen Benzinpreisen begonnen. Viele US-Bürger mussten zudem auf Steuerrückzahlungen warten. Die schwächer als erhoffte Umsatzlage spiegelt sich auch auch im Ergebnis wider. Wal-Mart sieht dieses in den ersten drei Monaten auf 1,11 bis 1,16 Dollar steigen, was weniger ist als Analysten dem Konzern bislang zugetraut hatten. Für das Gesamtjahr rechnet Wal-Mart mit 5,20 bis 5,40 Dollar Gewinn je Anteilsschein, die Expertenschätzungen sehen 5,39 Dollar vor.

 

    Dabei hatte Wal-Mart das vergangene Geschäftsjahr 2012/13 (Ende Januar) besser zu Ende gebracht als gedacht. Aufgrund günstiger Steuereffekte und Kosteneinsparungen legte der Überschuss im vierten Quartal um 8,6 Prozent auf 5,6 Milliarden Dollar zu. Der Umsatz verbesserte sich um knapp 4 Prozent auf 127 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr erzielte Wal-Mart 466 Milliarden Dollar Umsatz und damit 5 Prozent mehr als im Vorjahr.

 

    Wal-Mart hatte an der Preisschraube gedreht, um die Kunden zu ködern. Zudem gewährte der Konzern längere Zahlungsfristen. Experten hatten angesichts der hohen Arbeitslosigkeit und der unsicheren wirtschaftliche Lage das schwächste Weihnachtsgeschäft sei Jahren prognostiziert. Viele Händler überboten sich deshalb mit Rabatten und belohnten Kundentreue mit besonderen Dienstleistungen oder Angeboten. Auch die Supermarktkette Safeway meldete am Donnerstag ein besser als erwartet ausgefallenes Quartal.

 

    Die Wal-Mart-Aktie legte zum Handelsstart in New York zu. Mit einem Plus von 2,59 Prozent auf 71,00 Dollar, gehörte sie in der ersten Börsenstunde zu den größten Gewinnern im Dow Jones Industrial (Dow Jones)./she/sf/he

 

Nachrichten zu Walmart

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Walmart

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.02.2017Walmart NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.02.2017Walmart NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.02.2017Walmart HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
22.02.2017Walmart UnderperformRBC Capital Markets
21.02.2017Walmart market-performBernstein Research
22.02.2017Walmart HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
27.11.2016Walmart buyNomura
18.11.2016Walmart Market PerformTelsey Advisory Group
10.10.2016Walmart overweightBarclays Capital
07.10.2016Walmart Market PerformTelsey Advisory Group
22.02.2017Walmart NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.02.2017Walmart market-performBernstein Research
15.02.2017Walmart NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.02.2017Walmart market-performBernstein Research
25.01.2017Walmart neutralWells Fargo & Co
23.02.2017Walmart NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.02.2017Walmart UnderperformRBC Capital Markets
18.11.2016Walmart UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
10.10.2016Walmart UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
07.10.2016Walmart UnderperformRBC Capital Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Walmart nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones mit Verlusten -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
BASFBASF11
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Infineon Technologies AG623100
adidas AGA1EWWW
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610