16.02.2013 17:19
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Zynga und Electronic Arts legen Ideenklau-Streit bei

    SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Die Computerspiele-Anbieter Electronic Arts und Zynga haben ihren Streit um Ideenklau und unfairen Wettbewerb nach rund einem halben Jahr beigelegt. Die Einigung wurde ohne weitere Details in Gerichtsunterlagen von Freitag mitgeteilt.

 

    Eletronic Arts hatte Zynga, den Anbieter populärer Online-Spiele wie "Farmville" im vergangenen August verklagt. Der Vorwurf: Zyngas Simulation "The Ville" kopiere urheberrechtlich geschützte Elemente des Spiels "The Sims Social" von Electronic Arts. Es ging unter anderem um das Aussehen von Figuren und Räumen sowie Spielabläufe und Animationen. Zynga erklärte, man solche Konzepte noch vor "The Sims Social" entwickelt.

 

    Zudem preschte der Spezialist für Online-Spiele mit eigenen Vorwürfen vor: Electronic-Arts-Chef John Riccitiello habe versucht, mit Drohungen den Wechsel von Managern zum damals aufstrebenden Online-Konkurrenten zu verhindern.

 

    Bei beiden Unternehmen läuft das Geschäft derzeit nicht glatt. Electronic Arts mit seinen aufwendigen und teuren Spielen wie "Need For Speed" oder der "Fifa"-Serie macht die Konkurrenz der Online-Rivalen sowie der günstigen Spiele für Smartphones und Tablets zu schaffen. Sie binden die Aufmerksamkeit der Spieler und drücken mit ihren zum Teil kostenlosen Angeboten die Preise. Deshalb versuchen die Großen der Branche immer mehr, auch selbst in dieses Geschäft vorzustoßen.

 

    Aber auch Zynga hat derzeit zu kämpfen. Das Interesse der Spieler scheint nachzulassen und der Verkauf digitaler Gegenstände wie virtueller Traktoren erweist sich als eine doch nicht so sichere Einnahmequelle. Zuletzt liefen immer wieder Verluste auf, das Wachstumstempo bremste sich stark ab. Die Aktie hängt bei drei Dollar fest, während der Ausgabekurs 2011 noch bei zehn Dollar lag. Gründer Mark Pincus baut unter anderem auf den Einstieg ins Online-Glücksspiel, um die Geschäfte anzukurbeln./so/DP/zb

 

Nachrichten zu Electronic Arts Inc.

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Electronic Arts Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.07.2015Electronic Arts OverweightBarclays Capital
28.07.2015Electronic Arts BuyBrean Capital
27.07.2015Electronic Arts NeutralMKM Partners
07.07.2015Electronic Arts BuyUBS AG
26.06.2015Electronic Arts BuyMizuho
31.07.2015Electronic Arts OverweightBarclays Capital
28.07.2015Electronic Arts BuyBrean Capital
07.07.2015Electronic Arts BuyUBS AG
26.06.2015Electronic Arts BuyMizuho
24.06.2015Electronic Arts BuyBrean Capital
27.07.2015Electronic Arts NeutralMKM Partners
06.05.2015Electronic Arts NeutralUBS AG
06.05.2015Electronic Arts NeutralMKM Partners
10.03.2015Electronic Arts HoldNeedham & Company, LLC
28.01.2015Electronic Arts NeutralUBS AG
03.02.2012Electronic Arts sellDeutsche Bank Securities
06.06.2011Electronic Arts sellJyske Bank Group
14.12.2009Electronic Arts neues KurszielPiper Jaffray & Co.
11.12.2008Electronic Arts DowngradeBarclays Capital
03.11.2006Electronic Arts neues KurszielDeutsche Securities
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Electronic Arts Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Electronic Arts Inc. Analysen

Heute im Fokus

EZB-Geldpolitik treibt DAX über 10.300er-Marke -- Dow rettet leichtes Plus -- IWF ruft US-Notenbank zur Verschiebung von Zinswende auf -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network im Fokus

Software AG kauft eigene Aktien. Commerzbank: Risikovorstand Schmittmann scheidet zum Jahresende aus. UniCredit prüft Abbau von rund 10.000 Stellen. Deutsche Börse beginnt mit Aktienplatzierung. Air Berlin könnte 1.000 Stellen streichen. Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. VWs Finanzchef Pötsch wird Piëch-Nachfolger.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?