-->-->
28.03.2013 13:16
Bewerten
 (0)

RWE Dea beteiligt sich an Bohrlizenzen vor den Shetland-Inseln

   Der Energiekonzern RWE beteiligt sich in Großbritannien an Bohrungen des Unternehmens Valiant Causeway nach Öl und Gas. Die Explorations- und Fördertochter RWE Dea habe einen Anteil von 20 Prozent an drei Blöcken im Untersuchungsgebiet "Handcross" westlich der Shetland-Inseln erworben, teilte der Essener Konzern mit. Finanzielle Details wurde nicht genannt.

-->

   Die Lagerstätte im Judd-Becken beinhalte geschätzte 115 Millionen Barrel Öläquivalent. Valiant Causeway behält die Betriebsführung.

   "Mit der Beteiligung an Handcross stärken wir unsere Flächenpräsenz im Land und gehen einen weiteren wichtigen Schritt im Rahmen der Strategie, unser Geschäft in Großbritannien durch Explorationsbohrungen auszubauen", erklärt René Pawel, Managing Director von RWE Dea UK. "Die Lizenzen passen hervorragend in unser wachsendes Portfolio in der Nordsee und westlich der Shetland-Inseln".

   Im August vergangenen Jahres hatte RWE Dea UK die Förderung aus dem Gasfeld Clipper South, für das RWE Dea Betriebsführer ist, aufgenommen. Im Oktober startete die Produktion aus dem Gasfeld Devenick, an dem das Unternehmen als Partner beteiligt ist. Als Betriebsführer mit einer Beteiligung von 70 Prozent intensiviert RWE Dea zurzeit die Entwicklung des Breagh-Gasfelds. Die Förderung soll noch im Laufe des Jahres 2013 aufgenommen werden.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/sha/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   March 28, 2013 07:46 ET (11:46 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 07 46 AM EDT 03-28-13

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.08.2016RWE overweightJP Morgan Chase & Co.
12.08.2016RWE HoldCommerzbank AG
12.08.2016RWE buyS&P Capital IQ
11.08.2016RWE VerkaufenDZ BANK
11.08.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
12.08.2016RWE overweightJP Morgan Chase & Co.
12.08.2016RWE buyS&P Capital IQ
11.08.2016RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.08.2016RWE buySociété Générale Group S.A. (SG)
11.07.2016RWE buyJefferies & Company Inc.
12.08.2016RWE HoldCommerzbank AG
28.07.2016RWE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.07.2016RWE HaltenIndependent Research GmbH
14.07.2016RWE market-performBernstein Research
05.07.2016RWE NeutralBNP PARIBAS
11.08.2016RWE VerkaufenDZ BANK
11.08.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
20.07.2016RWE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.07.2016RWE ReduceHSBC
01.07.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow leichter -- Muss Apple 19 Milliarden an Steuern nachzahlen? -- Marc Faber: Bevorstehender Crash wird Gewinne der letzten fünf Jahre auslöschen -- HP, Fielmann im Fokus

VW konnte in Brasilien 130.000 Autos nicht produzieren. Uber mit Milliardenverlust im ersten Halbjahr. ifo-Daten enttäuschen. Deutsche Börse und LSE melden Fusion bei der EU-Kommission an. WhatsApp will etwas mehr Daten mit Facebook teilen. EU gibt Kion grünes Licht für Dematic-Übernahme.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->