25.01.2013 13:23
Bewerten
 (0)

RWE Dea nimmt neue Versorgungsbasis für Mitteplate in Betrieb

    CUXHAVEN (dpa-AFX) - Der Energiekonzern RWE Dea hat eine neue Betriebsbasis für die Bohr- und Förderinsel Mittelplate eröffnet. Auf der 10.000 Quadratmeter großen Landbasis in Cuxhaven seien 16 Mitarbeiter beschäftigt, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Mittelplate sei einer der wichtigsten heimischen Rohstofflieferanten, sagte RWE Dea-Direktor Uwe Balasus-Lange. "Eine Voraussetzung für diese Erfolgsgeschichte war und ist der sichere Umschlag von benötigten Materialien im Cuxhavener Hafen."

 

    Mittelplate liegt vor der schleswig-holsteinischen Küste am Rand des Wattenmeer-Nationalparks. Dort wird seit 1987 Deutschlands größte Erdöllagerstätte erschlossen, seit dem Jahr 2000 wird auch von der Landstation Dieksand (Dithmarschen) aus gefördert. Mehr als 27 Millionen Tonnen Erdöl wurden bereits herausgeholt, weitere 23 Millionen Tonnen gelten Angaben von RWE Dea noch als wirtschaftlich gewinnbar./moe/DP/rum

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.08.2014RWE HoldDeutsche Bank AG
22.08.2014RWE Holdequinet AG
21.08.2014RWE ReduceCommerzbank AG
20.08.2014RWE ReduceKelper Cheuvreux
19.08.2014RWE OutperformBNP PARIBAS
19.08.2014RWE OutperformBNP PARIBAS
18.08.2014RWE buyGoldman Sachs Group Inc.
17.07.2014RWE OutperformBernstein Research
17.07.2014RWE buyGoldman Sachs Group Inc.
11.07.2014RWE OutperformBernstein Research
26.08.2014RWE HoldDeutsche Bank AG
22.08.2014RWE Holdequinet AG
15.08.2014RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.08.2014RWE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.08.2014RWE Holdequinet AG
21.08.2014RWE ReduceCommerzbank AG
20.08.2014RWE ReduceKelper Cheuvreux
18.08.2014RWE VerkaufenIndependent Research GmbH
15.08.2014RWE ReduceCommerzbank AG
15.08.2014RWE SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX stabil -- Snapchat mit rund zehn Milliarden Dollar bewertet -- Apple plant offenbar größeres iPad -- Google kauft Spezialeffekte-Firma Zync -- Lufthansa will wieder verhandeln

Schaeffler mit Rekordumsatz. GfK-Konsumklima-Index niedriger als erwartet. Burger King beschert Hedgefonds dreistelligen Millionen-Buchgewinn. China ermittelt gegen zwei Manager von FAW-Volkswagen. Indexänderung: MorphoSys steigen in Stoxx Europe 600 auf. Hollande will Kabinett der Einheit - Macron Wirtschaftsminister. Instagram startet Zeitraffer-App.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Wo wohnt man am teuersten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen