21.12.2012 11:35
Bewerten
 (0)

RWE verkauft Anteil an Koblenzer Energieversorger Kevag

    ESSEN/KOBLENZ (dpa-AFX) - Der unter hohen Schulden leidende zweitgrößte deutsche Energieversorger RWE verkauft für 220 Millionen Euro seinen Anteil am Koblenzer Energieunternehmen Kevag. Die 57,5 Prozent der Elektrizitätswerk und Verkehrs-AG gingen an eine Gesellschaft aus der Stadt Koblenz, den Stadtwerken, der Thüga AG und der Energiebeteiligungsgesellschaft Mittelrhein GmbH. Das teilte die RWE AG am Freitag in Essen mit.

 

    Wegen der Schulden und der Anforderungen des Ausbaus von Öko-Energien verkauft RWE Unternehmensteile, die nicht mehr im Mittelpunkt stehen. Dies hatte der Versorger im vergangenen Jahr angekündigt. Damit soll finanzieller Handlungsspielraum gewonnen werden. Zuvor hatte sich RWE von Anteilen am Berliner Wasserversorger Berlinwasser und dem Saarbrücker Versorger VSE getrennt.

 

    Der übrige Teil der Kevag (42,5 Prozent) gehört nach Angaben des Versorgers der Stadt Koblenz, den Stadtwerken, dem Westerwaldkreis und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein./vr/DP/rum

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.07.2015RWE SellS&P Capital IQ
02.07.2015RWE kaufenDZ-Bank AG
02.07.2015RWE buyCommerzbank AG
01.07.2015RWE SellCitigroup Corp.
30.06.2015RWE NeutralCredit Suisse Group
02.07.2015RWE kaufenDZ-Bank AG
02.07.2015RWE buyCommerzbank AG
30.06.2015RWE OutperformBernstein Research
25.06.2015RWE buyGoldman Sachs Group Inc.
18.06.2015RWE OutperformBernstein Research
30.06.2015RWE NeutralCredit Suisse Group
25.06.2015RWE HaltenIndependent Research GmbH
25.06.2015RWE HoldDeutsche Bank AG
24.06.2015RWE Neutralequinet AG
18.06.2015RWE HaltenIndependent Research GmbH
02.07.2015RWE SellS&P Capital IQ
01.07.2015RWE SellCitigroup Corp.
23.06.2015RWE ReduceKepler Cheuvreux
27.05.2015RWE SellSociété Générale Group S.A. (SG)
20.05.2015RWE ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr RWE AG St. Analysen

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande -- IWF: Griechenlands Verschuldung ist nicht mehr tragfähig -- Tesla liefert 52 Prozent mehr Wagen aus

ADAC: Tanken am frühen Abend am günstigsten. US-Krankenversicherer Aetna will wohl Humana für 34 Milliarden Dollar kaufen. EU-Politiker fordern 'Ja' der Griechen beim Spar-Referendum. Ford ruft hunderttausende Wagen wegen Software-Fehlern zurück. Dämpfer für Allianz: Mittelabfluss bei Fondstochter Pimco wieder beschleunigt.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?