11.12.2012 11:04
Bewerten
 (0)

RWI senkt Wachstumsprognosen für Deutschland

    ESSEN (dpa-AFX) - Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) hat seine Wachstumsprognosen für die deutsche Wirtschaft reduziert. Nach einem veranschlagten Wachstum im laufenden Jahr von 0,7 Prozent rechnen die Forscher für 2013 mit einem Zuwachs der Wirtschaftsleistung um lediglich 0,3 Prozent. Im Vergleich zur Herbstprognose wurden die Schätzungen um 0,1 Prozentpunkte (2012) und 0,7 Punkte (2013) zurückgenommen.

 

    Für das kommende Jahr sind die Forscher damit noch etwas skeptischer als die Deutsche Bundesbank. Sie hatte in der vergangenen Woche ihre Wachstumsprognose für 2013 kräftig um 1,2 Punkte auf 0,4 Prozent reduziert. Das RWI begründet seine pessimistische Vorhersage mit der geringen Investitionsneigung der Unternehmen und dem schwächeren Außenhandel. Wegen der Euro-Schuldenkrise dürften die Ausfuhren nur verhalten zulegen./bgf/hbr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX in Rot erwartet -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Daimler drängt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern -- EZB könnte Griechenland Schuldenaufnahme erleichtern

US-Chipbranche steht vor Milliardenfusion. Russland - Fifa-Festnahmen wohl "illegale" Anwendung von US-Recht. Griechischer Minister sieht Annäherung bei Schuldengesprächen. Deutsche Wohnen begibt neue Aktien zu je 21,50 Euro.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?