04.12.2012 12:45
Bewerten
 (0)

AstraZenca streicht auch Stellen in Deutschland

Rahmenbedingungen schwierig
Der zweitgrößte britische Pharmakonzern AstraZeneca weitet aufgrund schwierigerer Rahmenbedingungen im Gesundheitsmarkt seinen Stellenabbau auch auf Deutschland aus.
Das Unternehmen plane, die Zahl der Mitarbeiter um etwa 400 auf 625 zu verringern, teilte AstraZeneca am Dienstag mit. Bereits im Februar hatte das Unternehmen angekündigt, in den kommenden Jahren rund 7.300 Arbeitsplätze weltweit zu streichen. Der Jobabbau in Deutschland kommt dann noch hinzu.

   Betroffen von dem Stellenstreichungen in Deutschland seien sowohl der Innen- als auch der Außendienst, hieß es. Mit dem Personalabbau reagiert das Unternehmen unter anderem auf Rückschläge in der Entwicklung neuer Medikamente sowie auf starke staatliche Eingriffe in die Preisbildung für innovative Medikamente. Allein der Zwangsrabatt von 16 Prozent sowie die Preisbindung für Arzneimittel im Zeitraum von August 2010 bis Dezember 2013 belasten den Pharmakonzern nach eigenen Angaben insgesamt mit etwa 300 Millionen Euro.

    LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Adam Michal Ziaja / Shutterstock.com

Nachrichten zu AstraZeneca PLC

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AstraZeneca PLC

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.08.2015AstraZeneca buyCitigroup Corp.
21.08.2015AstraZeneca NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.08.2015AstraZeneca UnderweightMorgan Stanley
07.08.2015AstraZeneca buyJefferies & Company Inc.
31.07.2015AstraZeneca NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.08.2015AstraZeneca buyCitigroup Corp.
07.08.2015AstraZeneca buyJefferies & Company Inc.
31.07.2015AstraZeneca buySociété Générale Group S.A. (SG)
30.07.2015AstraZeneca buyS&P Capital IQ
28.07.2015AstraZeneca buyUBS AG
21.08.2015AstraZeneca NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2015AstraZeneca NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2015AstraZeneca NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.07.2015AstraZeneca HoldDeutsche Bank AG
26.06.2015AstraZeneca HoldHSBC
19.08.2015AstraZeneca UnderweightMorgan Stanley
24.07.2015AstraZeneca UnderweightMorgan Stanley
26.05.2015AstraZeneca UnderweightBarclays Capital
21.04.2015AstraZeneca UnderweightBarclays Capital
08.04.2015AstraZeneca verkaufenMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AstraZeneca PLC nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr AstraZeneca PLC Analysen

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow leichter -- Apple: Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Russland vernichtet Lebensmittel für BMWs DTM-Rennteam -- Facebook und Fresenius im Fokus

Fed-Mitglieder geben widersprüchliche Zinssignale. Neuwahl in Griechenland wohl am 20. September. Schweizer Wirtschaft schrammt an Rezession vorbei. China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa. Tariflöhne steigen sechsmal so stark wie die Verbraucherpreise.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?