27.03.2013 08:21
Bewerten
 (2)

S&P setzt Deutsche Bank auf Beobachtungsliste für Abstufung

S&P setzt Deutsche Bank auf Beobachtungsliste für Abstufung
Rating gefährdet
Der Deutschen Bank droht nach der Anpassung ihrer Jahreszahlen 2012 eine Abstufung ihrer Bonität.
Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat ihre langfristige Bonitätsnote "A+" für die Bank und mehrer Tochtergesellschaften auf die Beobachtungsliste für eine mögliche Abstufung gesetzt. Das Kurzfristrating "A-" wurde bestätigt - allerdings nicht für die US-Tochter Deutsche Bank National Trust.

   Deutschlands größte Bank hatte vergangene Woche ihre Geschäftszahlen wegen höherer Rückstellungen im Zusammenhang mit einem Rechtsstreit in den USA angepasst. Der Jahresgewinn und die Kernkapitalquote fielen niedriger aus als zuerst berichtet.

   "Wir glauben, dass die anhaltenden wirtschaftlichen, regulatorischen und rechtlichen Risiken die Entwicklung der Bank auch weiterhin belastet", teilten die S&P-Analysten mit. Die Kapitalisierung der Bank liege trotz einer Verbesserung in der zweiten Jahreshälfte noch unter der der Wettbewerber. Zudem sieht die Ratingagentur Risiken für die Solidität der Bank und infolgedessen für die Fähigkeit der Deutschen Bank stabile, vorhersagbare Einnahmen zu generieren.

   Die Bonitätsnote könne nach der vollständigen Bewertung der künftigen Kapitalausstattung und Geschäftslage der Bank entweder bestätigt oder um eine Stufe gesenkt werden, hieß es weiter.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/sha/flf

   (END) Dow Jones Newswires

   March 26, 2013 15:44 ET (19:44 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 03 44 PM EDT 03-26-13

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:36 UhrDeutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13:31 UhrDeutsche Bank neutralMorgan Stanley
13:16 UhrDeutsche Bank kaufenDZ-Bank AG
09.02.2016Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
09.02.2016Deutsche Bank Neutralequinet AG
13:16 UhrDeutsche Bank kaufenDZ-Bank AG
29.01.2016Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
29.01.2016Deutsche Bank kaufenBankhaus Lampe KG
29.01.2016Deutsche Bank buyNomura
28.01.2016Deutsche Bank kaufenDZ-Bank AG
15:36 UhrDeutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13:31 UhrDeutsche Bank neutralMorgan Stanley
09.02.2016Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
09.02.2016Deutsche Bank Neutralequinet AG
09.02.2016Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.02.2016Deutsche Bank UnderperformBNP PARIBAS
03.02.2016Deutsche Bank UnderperformBNP PARIBAS
29.01.2016Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
29.01.2016Deutsche Bank SellS&P Capital IQ
28.01.2016Deutsche Bank VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt über 9.000 Punkten -- Dow stabil -- Yellen will geldpolitischen Kurs beibehalten -- Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Anleihenrückkauf -- Heidelberger Druck, Disney im Fokus

United Internet größter Aktionär von Tele Columbus. Ölpreise starten Erholungsversuch - US-Ölreserven sinken überraschend. VW ruft 680.000 Autos mit Takata-Airbags zurück. Vonovia scheitert bei Deutsche Wohnen an Mindestannahmequote. BMW startet mit Rekordabsatz ins Jahr. Carlsberg baut nach Jahresverlust auf Asien-Nachfrage.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?