31.01.2013 14:00
Bewerten
 (0)

Razzia nach Manipulationsverdacht bei Leuchtenhersteller Hess

    VILLINGEN-SCHWENNINGEN (dpa-AFX) - Bei einer Razzia in den Räumen des börsennotierten Schwarzwälder Leuchtenherstellers Hess haben Staatsanwälte Akten und andere Unterlagen beschlagnahmt. Diese würden nun ausgewertet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Mannheim am Donnerstag. Geprüft werde der Verdacht der Bilanzfälschung. Die Ermittlungen richteten sich gegen die beiden ehemaligen Hess- Vorstände Christoph Hess und Peter Ziegler. Durchsucht wurden am Mittwoch den Angaben zufolge Geschäfts- und Privaträume. Die in Villingen-Schwenningen ansässige Hess AG hatte die zwei Vorstände vergangene Woche wegen des Verdachts der Bilanzmanipulation gefeuert.

 

    Bei den Ermittlungen geht es um den Vorwurf, dass in den Geschäftsberichten 2011 und 2012 überhöhte Umsatzzahlen genannt worden sein sollen. Das Unternehmen geht davon aus, dass dies mit Kenntnis des Vorstands geschah. Hess und Ziegler waren am Donnerstag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

 

    Das Unternehmen unterstütze die Ermittlungen, sagte eine Sprecherin. Parallel liefen unter der Regie des neuen Firmenchefs Till Becker Gespräche mit den Banken. Ziel sei die Sanierung der angeschlagenen Finanzen sowie der Erhalt von Arbeitsplätzen. Zu Details wollte sich das Unternehmen nicht äußern.

 

    Das Schwarzwälder Traditionsunternehmen war im vergangenen Oktober unter der Regie von Hess und Ziegler an die Börse gegangen. Es beschäftigt derzeit nach eigenen Angaben 360 Mitarbeiter./stu/ruf/DP/kja

 

Nachrichten zu Hess AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Hess AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Meistgelesene Hess News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Hess News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX rutscht ab -- ifo-Geschäftsklima hellt sich auf -- Deckte Winterkorn Manipulationen? -- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief: Merkel will nicht helfen

K+S-Aktie verliert - Deutsche Bank stuft K+S auf "Sell" ab. Oculus-Gründer bedauert Folgen der Unterstützung für Trump. Aareal Bank zu weiteren Übernahmen bereit. NRW-Finanzbehörden nehmen internationale Banken ins Visier. Feuer auf Öltanker vor Mexikos Küste.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?