18.12.2012 05:24
Bewerten
 (2)

Reding fordert Deutschland zur Umsetzung von Frauenquote auf

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - EU-Kommissarin Viviane Reding hat Deutschland aufgefordert, die EU-Frauenquote noch vor ihrem Inkrafttreten umzusetzen und "in dieser Frage europäische Standards" zu setzen. "Das stünde Deutschland gut zu Gesicht", sagte Reding der "Rheinischen Post" (Dienstag). "Schließlich gehört Deutschland zu den wenigen Länder in Europa, wo Frauen zeigen, dass sie sehr erfolgreich Regierungsverantwortung übernehmen können, ob in Berlin oder auf Länderebene."

 

    Reding sprach sich dafür aus, dass Deutschland den EU-Gesetzesentwurf umsetzen solle. Dieser sieht eine feste Frauenquote von 40 Prozent in den Aufsichts- und Verwaltungsräten von Dax-Unternehmen vor. Reding erklärte, große börsennotierte Unternehmen sollten jetzt rasch Ernst machen mit der Gleichberechtigung in ihren Führungsgremien. "Denn die Quote wird kommen, und zwar nicht nur wegen des Drucks aus Brüssel, sondern auch, weil in vielen nationalen Hauptstädten die Geduld mit der Wirtschaft in dieser Frage am Ende ist."/cha/DP/zb

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Neuer Vorschlag aus Athen -- ProSieben und Springer sondieren angeblich Fusion - Aktien ziehen an -- Airbus, AMD, Samsung im Fokus

Gabriel bringt möglichen Schuldenschnitt für Athen ins Spiel. Cancom-Aktie nach Kaufempfehlung 7% fester. Börse in Athen bleibt bis einschließlich Mittwoch geschlossen. Der wahre Grund für Varoufakis’ Rücktritt. Putin spricht mit IWF über Kooperation Russlands.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?