Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

21.11.2012 08:34

Senden
REFINANZIERUNG WICHTIG

Immobilienkonzern Gagfah verdient mehr

Gagfah zu myNews hinzufügen Was ist das?


Der Immobilienkonzern Gagfah hat in den ersten neun Monaten mehr verdient als im Vorjahr.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei von 247,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 259,3 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Luxemburg mit. "In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres hat sich unser Geschäft stabil entwickelt", wird Unternehmenschef Stephen Charlton in der Mitteilung zitiert. Die Refinanzierung bleibe ein wichtiger Treiber für den Aktienkurs und Gagfah sei auf gutem Weg zur Lösung der im kommenden Jahr fälligen Kredite.

  Die für Immobilienunternehmen wichtige Kennzahl FFO (Funds from Operations) je Aktie ohne Verkauf legte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,6 Prozent zu. Im laufenden Geschäftsjahr soll die Kennzahl von bisher 0,47 Euro je Aktie nun auf 0,49 Euro je Aktie (ohne Verkauf) steigen, wie der Konzern weiter mitteilte. Die Gewinnmarge aus dem Vermietungsgeschäft in den ersten neun Monaten habe mit 69,3 Prozent leicht über dem Vorjahreswert von 68,9 Prozent gelegen.

LUXEMBURG (dpa-AFX)

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Gagfah S.A.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.04.14Gagfah buyWarburg Research
09.04.14Gagfah buyKelper Cheuvreux
07.04.14Gagfah buyDeutsche Bank AG
28.03.14Gagfah NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.03.14Gagfah buyWarburg Research
22.04.14Gagfah buyWarburg Research
09.04.14Gagfah buyKelper Cheuvreux
07.04.14Gagfah buyDeutsche Bank AG
26.03.14Gagfah buyWarburg Research
26.03.14Gagfah buyKelper Cheuvreux
28.03.14Gagfah NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.01.14Gagfah haltenGoldman Sachs Group Inc.
19.11.13Gagfah haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.08.13Gagfah haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.08.13Gagfah haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.09.12Gagfah underperformBanc of America Securities-Merrill Lynch
13.04.12Gagfah verkaufenFuchsbriefe
20.01.12Gagfah verkaufenFuchsbriefe
11.08.11Gagfah underperformMacquarie Research
12.08.09GAGFAH ErsteinschätzungMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Gagfah S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Gagfah S.A.11,33
-0,17%
Gagfah Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen