05.12.2012 20:35
Bewerten
 (3)

Rehn sieht Trendwende in Eurokrise geschafft

    HAMBURG (dpa-AFX) - EU-Währungskommissar Olli Rehn glaubt, dass in der Eurokrise die Wende geschafft ist. "Der letzte Krisenhöhepunkt war im Juni rund um die Wahl in Griechenland. Nun haben wir den umgekehrten Trend", sagte Rehn der "Financial Times Deutschland" (Donnerstagausgabe). Dem Finnen zufolge wird das Defizit der Eurozone in diesem Jahr bei 3,0 Prozent liegen und 2013 bei 2,5 Prozent. In ihrer Herbstprognose war die EU-Kommission noch von 3,3 beziehungsweise 2,6 Prozent ausgegangen./hbr/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Themen in diesem Artikel




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen