26.11.2012 11:23
Bewerten
 (1)

Renault plant neues Gemeinschaftsunternehmen in China

    PEKING (dpa-AFX) - Renault macht einen neuen Anlauf auf dem größten Automarkt der Welt in China. Der französische Autobauer will mit dem zweitgrößten chinesischen Hersteller Dongfeng Motor ein Gemeinschaftsunternehmen aufbauen, wie die chinesische Zeitung "Diyi Caijing" am Montag berichtete. Beide Unternehmen wollten zusammen 6,5 Milliarden Yuan, umgerechnet 800 Millionen Euro, investieren.

 

    Nach Angaben des Blattes soll das Werk in Wuhan in der Provinz Hubei stehen, doch scheint die Standortfrage noch nicht eindeutig geklärt. Als erstes soll der Renault-Geländewagen Koleos gebaut werden, der gegenwärtig von Korea nach China importiert wird. Renault werde für sein Werk die Produktionslizenz seines früheren Gemeinschaftsunternehmens in China nutzen.

 

    Renault leidet wie andere Autobauer derzeit unter der Absatzkrise in Westeuropa und musste zuletzt heftige Einbußen verkraften. Der Hersteller hatte in China bereits seit 1995 in einem Joint Venture Autos gebaut. Die Kooperation litt aber unter wechselnden Eigentumsverhältnissen bei seinem damaligen Partner. Dongfeng begann vor ein paar Jahren die Verhandlungen mit Renault. Der chinesische Autobauer kooperiert bereits mit den japanischen Renault-Partner Nissan (Nissan Motor) sowie Honda (Honda Motor) und dem französischen Hersteller PSA Peugeot Citroën./lw/DP/jha

 

Nachrichten zu Renault S.A.

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Operative Marge soll steigen
Der französische Autobauer Renault hat dank des Rückenwinds aus seinem starken Europageschäft und neuen Modellen ein kräftiges Gewinnplus erzielt.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Renault S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.02.2016Renault OutperformCredit Suisse Group
04.02.2016Renault overweightBarclays Capital
03.02.2016Renault buyMerrill Lynch & Co., Inc.
01.02.2016Renault buyDeutsche Bank AG
29.01.2016Renault UnderweightMorgan Stanley
10.02.2016Renault OutperformCredit Suisse Group
04.02.2016Renault overweightBarclays Capital
03.02.2016Renault buyMerrill Lynch & Co., Inc.
01.02.2016Renault buyDeutsche Bank AG
26.01.2016Renault buyHSBC
20.01.2016Renault NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.01.2016Renault NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.01.2016Renault NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.01.2016Renault NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.12.2015Renault NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.01.2016Renault UnderweightMorgan Stanley
21.01.2016Renault UnderweightMorgan Stanley
14.01.2016Renault UnderweightMorgan Stanley
16.09.2015Renault VerkaufenDZ-Bank AG
04.09.2015Renault UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Renault S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Nikkei mit höchstem Wochenverlust seit 2008 -- Commerzbank schafft Milliardengewinn -- Stahl reißt thyssenkrupp wieder in rote Zahlen -- Groupon übertrifft Markterwartungen

Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Renault: Neue Modelle bescheren Renault kräftiges Gewinnplus. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus. Carl Zeiss Meditec wächst dank schwachen Euros operativ.
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?