26.11.2012 11:23
Bewerten
 (1)

Renault plant neues Gemeinschaftsunternehmen in China

    PEKING (dpa-AFX) - Renault macht einen neuen Anlauf auf dem größten Automarkt der Welt in China. Der französische Autobauer will mit dem zweitgrößten chinesischen Hersteller Dongfeng Motor ein Gemeinschaftsunternehmen aufbauen, wie die chinesische Zeitung "Diyi Caijing" am Montag berichtete. Beide Unternehmen wollten zusammen 6,5 Milliarden Yuan, umgerechnet 800 Millionen Euro, investieren.

 

    Nach Angaben des Blattes soll das Werk in Wuhan in der Provinz Hubei stehen, doch scheint die Standortfrage noch nicht eindeutig geklärt. Als erstes soll der Renault-Geländewagen Koleos gebaut werden, der gegenwärtig von Korea nach China importiert wird. Renault werde für sein Werk die Produktionslizenz seines früheren Gemeinschaftsunternehmens in China nutzen.

 

    Renault leidet wie andere Autobauer derzeit unter der Absatzkrise in Westeuropa und musste zuletzt heftige Einbußen verkraften. Der Hersteller hatte in China bereits seit 1995 in einem Joint Venture Autos gebaut. Die Kooperation litt aber unter wechselnden Eigentumsverhältnissen bei seinem damaligen Partner. Dongfeng begann vor ein paar Jahren die Verhandlungen mit Renault. Der chinesische Autobauer kooperiert bereits mit den japanischen Renault-Partner Nissan (Nissan Motor) sowie Honda (Honda Motor) und dem französischen Hersteller PSA Peugeot Citroën./lw/DP/jha

 

Nachrichten zu Renault S.A.

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Renault S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.04.2016Renault VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.04.2016Renault OutperformBNP PARIBAS
22.04.2016Renault UnderweightMorgan Stanley
22.04.2016Renault buyUBS AG
22.04.2016Renault buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.04.2016Renault OutperformBNP PARIBAS
22.04.2016Renault buyUBS AG
22.04.2016Renault buySociété Générale Group S.A. (SG)
08.04.2016Renault buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.03.2016Renault overweightBarclays Capital
18.04.2016Renault NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.04.2016Renault NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.03.2016Renault NeutralCredit Suisse Group
02.03.2016Renault NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.02.2016Renault NeutralJP Morgan Chase & Co.
26.04.2016Renault VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.04.2016Renault UnderweightMorgan Stanley
19.04.2016Renault UnderweightMorgan Stanley
08.03.2016Renault UnderweightMorgan Stanley
29.02.2016Renault UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Renault S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.000 Punkte-Marke -- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Quartal -- Commerzbank mit schwachem Auftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

Apple-Chef: "Wir werden Ihnen Dinge geben, ohne die Sie nicht leben können". US-Notenbanker Lockhart: Zinserhöhung im Juni ist eine "reale Option". Rückschlag für US-Mobilfunker Sprint. Edelmetalle bei Anlegern wieder stärker gefragt. Pfizer schlägt sich besser als erwartet. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?