09.01.2013 10:59
Bewerten
 (0)

Retail Outlook 2013: Ende der massiven Preiserosion

Die Credit Suisse hat heute gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Fuhrer & Hotz die jährliche Studie «Retail Outlook 2013» veröffentlicht. Die Ökonomen der Credit Suisse prognostizieren für 2013 nur noch einen geringen Preisrückgang im Detailhandel, was aufgrund der stabilen realen Nachfrage zu höheren nominalen Umsätzen führen wird. Das Wachstum der Detailhandelsumsätze dürfte mit rund 1,5% dem Durchschnitt der vergangenen Jahre entsprechen. Die Studie schätzt, dass 2012 über den Einkaufstourismus zwischen CHF 5 und 6 Mia. an Kaufkraft ins Ausland geflossen sind. Drei Viertel der Schweizer Bevölkerung benötigen weniger als 60 Minuten, um einen ausländischen Supermarkt zu erreichen. Die diesjährige Studie mit Schwerpunktthema «Einkaufen und Mobilität» zeigt allerdings, dass trotz Einkaufstourismus das Einkaufen in der Nähe einem grossen Kundenbedürfnis entspricht.

Weiter zum vollständigen Artikel bei "Credit Suisse Group AG"

Quelle: Credit Suisse Group AG
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Credit Suisse

  • Relevant3
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Credit Suisse

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.03.2015Credit Suisse buyGoldman Sachs Group Inc.
02.03.2015Credit Suisse UnderperformBNP PARIBAS
27.02.2015Credit Suisse OutperformBMO Capital Markets
26.02.2015Credit Suisse UnderperformBNP PARIBAS
17.02.2015Credit Suisse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.03.2015Credit Suisse buyGoldman Sachs Group Inc.
27.02.2015Credit Suisse OutperformBMO Capital Markets
16.02.2015Credit Suisse buyGoldman Sachs Group Inc.
12.02.2015Credit Suisse buyDeutsche Bank AG
12.02.2015Credit Suisse buyS&P Capital IQ
16.02.2015Credit Suisse neutralIndependent Research GmbH
13.02.2015Credit Suisse HoldKepler Cheuvreux
13.02.2015Credit Suisse NeutralUBS AG
06.02.2015Credit Suisse HoldCommerzbank AG
27.01.2015Credit Suisse HoldJefferies & Company Inc.
02.03.2015Credit Suisse UnderperformBNP PARIBAS
26.02.2015Credit Suisse UnderperformBNP PARIBAS
17.02.2015Credit Suisse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.02.2015Credit Suisse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.02.2015Credit Suisse SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Credit Suisse nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Credit Suisse Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Verlusten -- Euro verharrt auf 11-Jahres-Tief -- Athen lockt säumige Schuldner -- RBS streicht 14.000 Stellen -- Henkel, Axel Springer, Standard Chartered im Fokus

Airbus bekommt A350-Darlehen und Hubschrauber-Aufträge. Streiks bereiten Deutscher Bank neue Kopfschmerzen. E.ON macht 2014 angeblich rund 3 Milliarden Euro Verlust. Buffetts Berkshire Hathaway plant offenbar erste Euro-Anleihe. US-Notenbanker Evans möchte Zinswende erst im Jahr 2016.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?