13.11.2012 14:56
Bewerten
 (1)

Rettungsschirm ESM sieht Rückendeckung durch Investoren

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der neue dauerhafte Euro-Rettunggsschirm ESM trifft nach eigenen Angaben bei möglichen Investoren auf ein reges Interesse. "Bei unseren bisherigen Gesprächen haben wir bislang ein sehr gutes Feedback bekommen", sagte ESM-Finanzchef Christophe Frankel der Börsen-Zeitung (Dienstagausgabe). Er sieht "durchaus Chancen", dass die Refinanzierung für den dauerhaften Schirm am Kapitalmarkt günstiger wird als für den provisorischen EFSF-Rettungsschirm.

 

    Wann die neuen ESM-Papiere bei einer Versteigerung angeboten werden, konnte der Finanzchef nicht sagen. Dies hängt davon ab, wenn ein Land der Eurozone einen offiziellen Hilfsantrag für den ESM stellen wird. Zuletzt gab es immer wieder Diskussionen, dass das angeschlagene Euroland Spanien unter den neuen Rettungsschirm schlüpfen könnte./jkr/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.