15.11.2012 06:36
Bewerten
 (0)

Japan plant weiteres Konjunkturpaket

Rezession bekämpfen
Die japanische Regierung will sich noch in diesem Monat mit einem weiteren Konjunkturpaket gegen die drohende Rezession stemmen.
Darauf habe sich Ministerpräsident Yoshihiko Noda am Donnerstag mit seinem Minister für Wirtschafts- und Fiskalpolitik, Seiji Maehara, verständigt, meldete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo. Wie die Konjunkturspritze finanziert werden soll, sei jedoch unklar. Auch ein Nachtragsetat für das bis 31. März 2013 laufende Steuerjahr ist geplant. Doch dieser wird wohl Aufgabe der nächsten Regierung sein. Denn Noda will an diesem Freitag das Unterhaus des Parlaments vorzeitig auflösen und am 16. Dezember neu wählen lassen.

    TOKIO (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/si-ki

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Beiersdorf wächst im 2. Quartal stärker -- Kuka und Norma bekräftigen die Prognosen -- Societe Generale erwirtschaftet höchsten Gewinn -- Disney-Gewinn steigt kräftig

Syriza-Partei dringt auf Einheit für Griechenland-Hilfspaket. Hannover Rück pirscht sich an Vorjahresgewinn heran. Niederländische Bank ING mit Gewinnsprung. Activision rückt mit "Call of Duty" weiter in die Gewinnzone vor. FC Bayern verlängert Sponsorenvertrag mit Anteilseigner Audi. EU erlaubt Pfizer Übernahme von Hospira unter Auflagen.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?