07.08.2012 17:52
Bewerten
(0)

Rheinmetall überprüft Panzer-Sparte - Sorgen in Kassel

DRUCKEN
    DÜSSELDORF/KASSEL (dpa-AFX) - Der Rüstungskonzern Rheinmetall stellt seine Panzersparte auf den Prüfstand und sorgt damit für Unruhe unter den Beschäftigten. Ziel sei eine wirtschaftlich optimale Struktur der Rheinmetall Landsysteme GmbH (RLS), die sich an den Kernkompetenzen der vier Standorte orientiere, teilte das Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf auf Anfrage mit. Mit dem Betriebsrat sollten möglichst schnell Lösungsmöglichkeiten gesucht werden. Zu Details wollte sich Rheinmetall nicht äußern.

 

    Die Pläne haben in der Belegschaft Sorge um die Arbeitsplätze ausgelöst. Nach eigenen Angaben beschäftigt RLS in Kassel, Kiel, Unterlüß bei Celle und Gersthofen bei Augsburg rund 1500 Leute. In Kassel ist die Belegschaft bereits über mögliche Szenarien informiert worden, wie die "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" (HNA) berichtete. Laut IG Metall wurde bei einer Betriebsversammlung sogar die Komplettaufgabe des Traditionsstandorts mit rund 450 Beschäftigten nicht ausgeschlossen. Dazu wollte Rheinmetall keine Stellung nehmen.

 

    Der Kasseler Bevollmächtigte der IG Metall, Oliver Dietzel, kritisierte das Vorgehen des auch als Autozulieferer aktiven Unternehmens. Die Wehrtechniksparte habe in der Vergangenheit oft genug den Konzern gestützt. Auch angesichts der aktuellen Geschäftslage sei ein Krisenszenario unangebracht, ein Sparen nach der Rasenmähermethode absolut nicht notwendig. "Die stehen schließlich nicht kurz vor der Pleite, sondern ihnen ist schlicht die Marge nicht hoch genug." Kürzlich hatte der Bund seinen Auftrag für den wichtigen Puma-Schützenpanzer reduziert. Dietzel kündigte entschlossenen Widerstand gegen einseitige Sparpläne an.

 

    Rheinmetall hat zu Jahresbeginn die Produktion von militärischen Radfahrzeugen aus der RLS ausgegliedert und in ein Joint Venture mit MAN eingebracht. Nun geht es um die Zukunft der verbleibenden Panzersparte./ceb/DP/wiz

 

Nachrichten zu Rheinmetall AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Rheinmetall AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.08.2017Rheinmetall kaufenDZ BANK
16.08.2017Rheinmetall kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.08.2017Rheinmetall buyequinet AG
08.08.2017Rheinmetall neutralWarburg Research
07.08.2017Rheinmetall neutralIndependent Research GmbH
29.08.2017Rheinmetall kaufenDZ BANK
16.08.2017Rheinmetall kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.08.2017Rheinmetall buyequinet AG
04.08.2017Rheinmetall buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.08.2017Rheinmetall buyCommerzbank AG
08.08.2017Rheinmetall neutralWarburg Research
07.08.2017Rheinmetall neutralIndependent Research GmbH
04.08.2017Rheinmetall HoldHSBC
30.06.2017Rheinmetall HoldHSBC
22.06.2017Rheinmetall HoldCommerzbank AG
25.01.2017Rheinmetall SellDeutsche Bank AG
06.11.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
12.08.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
01.06.2015Rheinmetall verkaufenCredit Suisse Group
22.05.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rheinmetall AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Stahlfusion -- Trump droht Nordkorea mit "totaler Vernichtung" -- Bitcoin oder Gold? -- Fed-Leitzinsentscheid am Abend

Konsortium um Bain bekommt angeblich Toshibas Speicherchip-Sparte. Auf diese drei Aktien setzt sowohl Warren Buffett als auch George Soros. Zara-Mutter Inditex halten Neueröffnungen auf Wachstumskurs. Japans Exporte mit höchstem Wachstum seit fast vier Jahren. Briten wollen angeblich 20 Milliarden Euro für Scheidung von EU anbieten.

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Bitcoin Group SEA1TNV9
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
GeelyA0CACX
thyssenkrupp AG750000
Allianz840400
Nordex AGA0D655