15.02.2013 19:55
Bewerten
 (2)

Rolls-Royce steigert Ergebnis

LONDON/BERLIN (dpa-AFX) - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce ist weiter auf Erfolgskurs. Weltweit kletterte der Umsatz 2012 um acht Prozent auf 12,2 Milliarden Pfund (14,2 Mrd Euro). Der Betriebsgewinn vor Steuern erhöhte sich um 24 Prozent auf 1,43 Milliarden Pfund (1,66 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag im britischen Derby bekanntgab. Der operative Gewinn stieg den Angaben zufolge bereits im zehnten Jahr in Folge. Das Unternehmen konnte in der zweiten Jahreshälfte 23 Prozent mehr Triebwerke ausliefern als in den ersten sechs Monaten, sagte Vorstandschef John Rishton.

 

    In Deutschland hat der Triebwerkbauer sein Geschäft 2012 deutlich ausgeweitet. Aus dem Betrieb in Dahlewitz bei Berlin wurden 584 Flugzeugturbinen kleiner und mittlerer Größe ausgeliefert. Das waren 16 Prozent mehr als im Jahr 2011. Der deutsche Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 22 Prozent auf 1,64 Milliarden Euro, wie Geschäftsführer Karsten Mühlenfeld am Donnerstag in Berlin sagte.

 

    Das Unternehmen gab bekannt, dass Ian Davis neuer Aufsichtsratsvorsitzender von Rolls Royce wird. Er wird Nachfolger von Sir Simon Robertson, der Anfang Mai nach acht Jahren zurücktreten wird. Davis' Ernennung steht nach Einschätzung von Beobachtern im Zusammenhang mit Bemühungen von Rolls-Royce, gegen Korruptionsvorwürfe im Auslandsgeschäft vorzugehen. Ende vergangenen Jahres waren bei internen Untersuchungen Auffälligkeiten bei Zwischenhändlern im Ausland festgestellt worden. Der Konzern fürchtet eine Strafe wegen Bestechung und Korruption.

 

    Rolls-Royce beschäftigt an seinen deutschen Standorten Dahlewitz und Oberursel bei Frankfurt derzeit rund 3.500 Mitarbeiter, 100 mehr als ein Jahr zuvor. Weltweit beschäftigt Rolls-Royce rund 45.000 Mitarbeiter./cro/DP/sf

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Rolls-Royce Holdings Plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Rolls-Royce Holdings Plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.07.2013Rolls-Royce verkaufenUBS AG
16.04.2013Rolls-Royce verkaufenUBS AG
21.02.2013Rolls-Royce kaufenCitigroup Corp.
18.02.2013Rolls-Royce haltenDeutsche Bank AG
14.02.2013Rolls-Royce verkaufenCheuvreux SA
21.02.2013Rolls-Royce kaufenCitigroup Corp.
12.02.2013Rolls-Royce kaufenJ.P. Morgan
31.01.2013Rolls-Royce kaufenExane-BNP Paribas SA
02.07.2012Rolls-Royce kaufenDie Actien-Börse
15.05.2012Rolls-Royce overweightMorgan Stanley
18.02.2013Rolls-Royce haltenDeutsche Bank AG
27.07.2012Rolls-Royce neutralExane-BNP Paribas SA
27.07.2012Rolls-Royce holdDeutsche Bank AG
10.02.2012Rolls-Royce holdSociété Générale Group S.A. (SG)
26.10.2011Rolls-Royce holdSociété Générale Group S.A. (SG)
09.07.2013Rolls-Royce verkaufenUBS AG
16.04.2013Rolls-Royce verkaufenUBS AG
14.02.2013Rolls-Royce verkaufenCheuvreux SA
02.11.2012Rolls-Royce sellSociété Générale Group S.A. (SG)
13.09.2012Rolls-Royce sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rolls-Royce Holdings Plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX fester -- Draghi: EZB zu weiteren Maßnahmen bereit -- Arbeitslosenzahl sinkt -- Infineon-Aktie fällt nach schwachem Ausblick -- BASF in den USA verklagt -- Amazon, Google im Fokus

Misstrauensvotum gegen Juncker im Europaparlament gescheitert. GoPro entwickelt eigene Drohnen. Daimler streicht in Mannheim bis 2021 rund 500 Stellen. Allianz erwartet 2014 Ende des Kundenschwunds in Deutschland. Chinas Notenbank versorgt Geschäftsbanken mit Geld. Kritik an massiver Datensammlung in Uber-App für Android.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?